Bananenmus - Creme - Dessert


Rezept speichern  Speichern

raffinierte und schnelle Schichtspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.01.2009



Zutaten

für
4 m.-große Banane(n)
1 m.-große Orange(n)
20 g Zucker, (oder n.B.)

Für die Creme:

200 g Crème fraîche oder Schmand
200 g Sahne
75 g Zucker, (oder n.B.)
viel Zimt, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für das Bananenmus die Bananen schälen, in Stücke reißen und in eine Schüssel legen. Orange ausdrücken, Saft zu den Bananenstücken geben, zerdrücken und mit dem Zucker abschmecken. Je nach Reife der Bananen ist mehr oder weniger Zucker nötig.
Das Bananenmus in Gläser verteilen und beiseite stellen.

Für die Cremeschicht die Creme fraiche oder Schmand mit dem Zucker glatt rühren, Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Sahnemasse in die Gläser über das Mus verteilen und kurz vor dem Servieren mit Zimt bestäuben.

Tipp:
Wer es leichter mag, kann statt der Creme fraiche auch Magerquark oder Joghurt nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Filzut

Huhu! Ich habe gestern zu Ehren des Besuchs meines Schwiegerpapas dieses Rezept ausprobiert und noch etwas abgewandelt: Ich habe in die Schmand - Sahne - Masse direkt zwei Teelöffel Zimt sowie Kokosflocken gemischt. Insgesamt habe ich zunächst das komplette Bananenmus in eine große Schale gefüllt und dann die Cremeschicht darüber verteilt. Da ich das Ganze optisch noch nicht wirklich ansprechend fand, habe ich noch Kakaopulver darüber gestäubt und auf diesem eine zarte Kokosflockenschicht verteilt. - Ich finde, dass man die Cremeschicht auf diese Weise als eigenen Nachtisch essen könnte - jamjam... - Beim nächsten Mal werde ich den Orangensaft weglassen, da mir das Mus zu flüssig war und mein Mann die Orangenbeinote - im Gegensatz zu seinem Papa! - etwas störend fand. Ein leckeres Rezept, das man gut variieren kann!!!

02.07.2014 14:07
Antworten
Chevy46

Insgesamt sehr lecker,als Nachtisch war sie uns etwas zu mächtig,aufgrund der Banane denke ich. Aber sonst sehr lecker

01.04.2013 19:20
Antworten
Chevy46

Ich habe das Rezept jetzt schon 3 mal gemacht. Einmal im original und zweimal abgewandelt, das zweite mal habe ich noch gecrashte Amerettini zwischen Creme und mus gegeben und das mus mit zusätzlich dem Saft von ner halben Zitrone abgeschmeckt und das dritte mal habe ich in die Creme ein Schuß Amaretto mit reingegeben. Fand es jedesmal lecker und es ist für den alltag geeignet,da man nciht Stundenlang mit Gelantine und Ruhezeiten zu tun hat.

18.02.2012 16:22
Antworten
kaya1307

Hallo! Ich hatte noch 2 überreife Bananen hier und habe heute dein Dessert gemacht. Schnell gemacht und es schmeckt uns sehr gut. lg Kaya

21.10.2011 20:58
Antworten
Krabbenliebling

Ich denke auch, dass man dann grundsätzlich die Zutaten nicht mögen muss... Wer also Banane mag und z. B. gerne Fruchtjoghurt isst, kann das hier eigentlich nur mögen. Das mit dem Zimt ist natürlich auch noch Geschmackssache, weil das doch einen sehr dominanten Geschmack hat. Davon nehm ich auch nur sehr wenig oder gar nix.

03.06.2010 18:23
Antworten
elanda

Creme fraiche und Sahne sind eine beliebte Kombination in einem Dessert. Das Bananenmus ist da auch nicht sehr exotisch. Was man aber bei einem solchen Rezept falsch machen kann, damit nur einer es lecker findet weiss ich nicht, da bin ich auch überfragt ;-) Oder schmeckt euch Bananen nicht? Das wäre eine Erklärung. Wenn man aber ein bisschen eine Ahnung vom Dessertzubereiten hat oder allgemein vom Kochen, IST man in der Lage abzuwägen ob ein Rezept einem schmecken wird oder nicht.

25.05.2010 22:50
Antworten
Berufsfachschueler

Das Rezept wurde von uns in der Originalversion mit Schmand im Unterricht hergestellt. Wir garnierten es noch zusätzlich mit Zitronenmelisse, dass es optisch wenigstens ein bisschen was hergab. Von 11 Schülern fand gerade mal einer das Rezept lecker. Wir wollen niemandem zu nahe treten, aber das gibt nur 1 Stern. Sorry.

25.05.2010 19:18
Antworten
Krabbenliebling

Ich hab das Rezept sowohl mit Joghurt, als auch mit Quark ausprobiert und kann nur sagen: LECKKKKER!!! Mochten alle und hätten auch gerne noch mehr gehabt. :-) Mit Quark schmeckte es mir persönlich besser. Aber man kann ja im Prinzip nehmen, was man daheim hat :) Zucker brauchte ich beim Bananenmuss auch nicht, weil die Früchte sehr reif waren. Ich hab's übrigens auch pürriert und nicht zerdrückt. Sehr zu empfehlen!

15.12.2009 22:07
Antworten
elanda

Hallo, danke für die Bewertung und den Kommentar. Ja süss ist es genug, habe letztes Mal auch weniger Zucker genommen ;) Glg elanda

27.02.2009 08:04
Antworten
hotsandi

Hallo elanda, zum Nachtisch gab´s heute deine Bananenmus-Creme und es hat super geschmeckt. Ich habe sie mit Schmand gemacht. Die pürierten Bananen habe ich gar nicht gesüßt (die Bananen waren sehr reif) und an die Creme habe ich nur 50g Zucker gegeben. Das war für uns süß genug. Wird es bestimmt noch öfter geben! LG Alexandra

26.02.2009 15:29
Antworten