Bewertung
(16) Ø4,11
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.01.2009
gespeichert: 635 (0)*
gedruckt: 2.666 (3)*
verschickt: 20 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
2.448 Beiträge (ø0,39/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Knollensellerie
200 g Petersilienwurzel(n)
200 g Topinambur
Lorbeerblatt
Schalotte(n)
2 EL Butter
1 Liter Gemüsefond
200 g Schlagsahne
  Salz
  Cayennepfeffer
100 g Marone(n), (vakuumiert)
2 EL Zucker
50 ml Gemüsefond
10 Stiel/e Thymian, frisch
10 g Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Suppe Sellerie, Petersilienwurzeln und Topinambur putzen, schälen und grob würfeln. Schalotten fein würfeln.

Schalotten in der heißen Butter glasig dünsten. Gemüsestücke zugeben und einige Minuten unter Rühren mitdünsten (nicht bräunen). Fond und Lorbeer hinzugeben. Zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 25-30 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.

100 g Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Lorbeerblatt entfernen. Suppe mit der restlichen Sahne ganz fein pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Sollte die Suppe jetzt noch zu dickflüssig sein, nach Bedarf etwas weiteren Fond oder notfalls Wasser hinzufügen.

Für die Thymian-Maronen die Maronen grob hacken. Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren. Fond zugießen (Vorsicht: es spritzt!) und bei milder Hitze kochen, bis sich der Karamell gelöst hat. Maronen und die abgezupften Thymianblättchen unterrühren und kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann die Butter unterrühren.

Kurz vor dem Servieren die Suppe erneut aufkochen. Geschlagene Sahne dazugeben, die Suppe schaumig pürieren die Thymian- Maronen dekorativ auf der Suppe anrichten.