Bunter Weißkohlsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.01.2009



Zutaten

für
1 kleiner Weißkohl
1 Paprikaschote(n), rote
1 große Möhre(n)
1 EL Öl
1 Zitrone(n), der Saft davon
1 TL, gestr. Salz
etwas Pfeffer, weißer
1 TL Zucker
1 halbe Salatgurke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Weißkohl längs halbieren, in kleine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. 1 TL Salz drüberstreuen und den Kohl wie einen Teig kneten. So wird er weich und zieht Saft.

Die Paprikaschote waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zu dem Kohl geben. Dann Möhre und Salatgurke schälen, grob raspeln und ebenfalls beimengen. Nun 1-2 EL Öl und den Saft einer Zitrone hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und auch einen TL Zucker drüberstreuen. Alles gut vermengen und im Kühlschrank noch eine halbe Stunde ziehen lassen.

Schmeckt hervorragend zu Bratkartoffeln, Gegrilltem, Fisch, Steaks und zu jeder Jahreszeit.

Tipp: Wer mag, kann noch eine halbe Dose Mais hinzufügen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ammelin

ich habe das rezept etwas abgewandelt: frischen spinat mit hinein, den saft einer orange und einer zitrone. Lecker!!! das thema nachsalzen hat sich erledigt, da er vom salzkneten schon hinreichend würzig war. gibts jetzt öfter!

29.11.2016 13:00
Antworten
Galadriel_Elbin

Schönes einfaches Rezept auch für LowCarb! Habe einen halben Jaroma-Kohl genommen. Die Idee mit dem Salzkneten hat super geklappt. Ich hab den Kohl aber nach dem Salzen erstmal kurz durchgespült, sonst wäre mir das ganze zu salzig geworden. Wahrscheinlich, weil es auch weniger Kohl war. Sieht schön bunt aus. Wird bestimmt wiederholt.

29.09.2016 12:31
Antworten
PrinzessinvonMetternich

Perfekt. Gibts jetzt bestimmt öfter. Danke fürs Rezept.

21.10.2012 13:16
Antworten
sepp5

Hallöchen, habe eben mit einem Rest Jaromakohl dein Rezept zubereitet. Schmeckte uns gut, werde ich öfter machen.

19.11.2011 21:05
Antworten