Putensteaks mit Butterwirsing und Salzkartoffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.01.2009



Zutaten

für
400 g Zwiebel(n), (ca. 5 Stück)
1 Wirsing, (ca. 800 g)
800 g Putenbrust
10 Scheibe/n Bacon
3 EL Öl
Salz
Pfeffer
Muskat
2 EL Butter
1 TL Thymian, getrockneter
1 EL Mehl
200 g Sahne
2 TL Hühnerbrühe, instant
100 g Käse (Gouda), geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen und, bis auf eine, in Ringe schneiden. Wirsing putzen, waschen, vierteln und den Stunk herausschneiden. Kohl in Streifen schneiden. Putenbrust waschen, trocken tupfen, erst längs teilen und dann in ca. 3 cm dicke Stücke (Steaks) schneiden.

Speck halbieren und in einer großen Pfanne in 1 EL heißem Öl knusprig braten. Herausnehmen.
Fleisch im heißen Bratfett von jeder Seite kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine große, gefettete, ofenfeste Form legen.

2 EL Öl im heißen Bratfett erhitzen. Zwiebelringe darin goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. 1/3 der Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Rest Zwiebeln mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. 400 ml Wasser, Sahne und Brühe einrühren und aufkochen. Die Soße 4 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Soße über dem Fleisch verteilen. Mit Rest Zwiebelringe, Speck und Käse bestreuen. Alles im vorgeheizten Backofen (E-Herd:200°C, Umluft:175°C, Gas:Stufe 3) ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Übrige Zwiebel fein würfeln und in 2 EL heißer Butter glasig andünsten. Wirsing kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 200 ml Wasser angießen und alles zugedeckt 15 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Steaks mit Wirsing anrichten.
Dazu: Salzkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, alles in allem ein sehr leckeres Gericht. Leider ist mir der Wirsing angebrannt. Aber nicht schlimm, konnte das angebrannte entfernen. Das lag daran dass es viel zu wenig Wasser war. Der Wirsing hatte so ein riesiges Volumen und das bisschen Wasser ist darin untergegangen. Während es gekocht hat habe ich mehrmals Wasser nachgegeben. Was aber dann wohl nicht gereicht hat. Beim nächsten Mal werde ich dann einfach soviel Wasser zugeben wie ich es angemessen finde. Beim ersten Mal gehe ich immer genau nach Rezept. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

07.04.2021 00:26
Antworten
milka59

Heute gab es dieses einmalig köstliche Gericht . Wir hatten Spitzkohl. Mein Mann war mehr als begeistert und ich auch. Wird es definitiv wieder geben. Danke fürs teilen. Liebe Grüße Milka

29.03.2021 18:12
Antworten
siwesiwe

wirklich klasse. habe nur anstatt sahne, rama light kochen genommen. und kohlrabigemüse dabei gemacht. suppi

16.10.2011 17:39
Antworten