Backen
Kuchen
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Erdnussbutter

und Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.01.2009



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
200 ml Milch, lauwarme
75 g Zucker
75 g Butter, weiche
1 TL Salz
1 Ei(er)
3 Tropfen Bittermandelaroma

Für den Belag:

1 ½ kg Äpfel
½ Glas Erdnussbutter, crunchy

Für die Streusel:

300 g Mehl
200 g Butter
150 g Zucker
1 Prise(n) Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl in eine Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln, Zucker und etwas von der Milch hinzufügen. Mit einer Gabel vorsichtig verrühren und den Vorteig etwa 15 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Danach den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

Inzwischen die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.
Die Erdnussbutter auf den Hefeteig streichen und die Apfelspalten gleichmäßig darauf verteilen.

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Zimt mit einem Handrührgerät zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
Die Streusel auf den Äpfeln verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 20-25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Momo-Maus

Hallo Liebes, ich glaub das waren so um die 200 bis 300g. Da kannst du aber beliebig viel nehmen. lg momo

20.09.2015 02:33
Antworten
Elsström

Wieviel ist ein halbes Glas Erdnußbutter? Die gibt es in verschiedenen Größen.

19.09.2015 20:35
Antworten
sanojtabea

War sehr lecker - eine echte Alternative für Erdnussbutter Fans

02.10.2012 10:26
Antworten
sabine17

Hallo, gestern habe ich endlich mal diesen Apfelkuchen gebacken (das halbe Rezept in einer 26er Springform). Mit schmeckt der Kuchen sehr gut, aber man muß schon ein richtiger ErdnussFan sein. Der Rest der Familie hätte wohl zwischen zwei und drei Sternen vergeben. Leider sind die etwas mäklig beim Essen. lg sabine

28.08.2010 19:10
Antworten
der_mops

Hallo! Ich habe das Rezept zugegebenermaßen sehr abgewandelt, weil ich keine Zeit für Hefeteig hatte und auch keine Äpfel... Stattdessen habe ich eben Backpulver verwendet und Birne mit Preiselbeeren aus dem Glas genommen. Was ich allerdings übernommen habe und jetzt überraschend gut finde, ist die Kombination Erdnuss mit Marzipan bzw. Mandelaroma. Da ich immer noch Erdnussbutter übrig habe, werde ich also bestimmt bald nochmal was in der Richtung machen, evtl. sogar mit etwas intensiverer Marzipannote. :-) Danke für die Inspiration, und bestimmt werde ich den Kuchen auch mal mit Hefeteig versuchen, lg vom mops

09.03.2010 14:07
Antworten
Annika1184

Hallo! Habe den Kuchen am letzten Wochenende gemacht. Ist bei meinen Gästen wirklich sehr gut angekommen! Danke für das Rezept! LG Annika

10.05.2009 10:21
Antworten
Momo-Maus

Hallo daniela, du könntest einen Quark-Öl-Teig herstellen. Hoffe, ich konnte dir weiter helfen. lg momo

23.04.2009 17:02
Antworten
daniela_jakobi

Gibt es eine alternative zum Hefeteig ?? LG Ela

23.04.2009 14:54
Antworten