Fleisch
Früchte
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffel
Kartoffeln
Lactose
Salat
Winter
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herzschlags Endivien - Kartoffelsalat mit gebratenem Speck und Äpfeln

ein WW - taugliches Rezept von mir

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.01.2009 369 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Salat (Endiviensalat)
6 m.-große Kartoffel(n)
1 Apfel
1 Zwiebel(n)
2 EL Brühe, gekörnte
50 g Schinkenspeck
3 EL Apfelessig
100 ml Milch
1 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
369
Eiweiß
14,58 g
Fett
5,89 g
Kohlenhydr.
62,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ein tolles Rezept, gerade für den Winter. Schmackhaft, günstig und kalorienarm.

Als Erstes machen wir die Salatsoße. Dafür werden der Schinkenspeck und die Zwiebel fein gewürfelt und der Apfel (mit Schale) geviertelt und in dünne Scheiben geschnitten. Alles wird in dem TL Öl scharf angebraten.

Wenn alles etwas Farbe hat, löschen wir mit 100 ml Wasser ab, in dem wir 2 EL gekörnte Brühe aufgelöst haben. Außerdem kommt der Essig an die Soße. Jetzt alles beiseitestellen und abkühlen lassen. Ich gebe die Soße meist schon in die Salatschüssel, dann kann man die Pfanne gleich weiter benutzen.

Die Kartoffeln schälen und in circa 3 mm dicke Scheiben schneiden. Alle Scheiben in die Pfanne legen und knapp mit Wasser begießen. Dann noch die 100 ml Milch dazugeben und die Kartoffeln auf dem Herd so gar köcheln. Mit Salz würzen. Die Kartoffeln sind fertig, wenn das Wasser verkocht ist.

Die Kartoffeln in die Salatschüssel geben und mit der Soße vermischen. Jetzt den Endiviensalat waschen und in feine Streifen schneiden und unter die Kartoffelmasse geben. Dazu passt eine Scheibe Brot mit Käse. Oder einfach alles so genießen.

Pro Person komme ich nach dem alten WW - System auf 3,5 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rohracker

Ist für ein Abendessen ein super Rezept. Genau nach Vorgabe zubereitet wurde er ruck zuck verputzt. *****

12.11.2018 19:42
Antworten
edischi40

Richtig lecker, da gibt es nix zu meckern, allerdings verwenden wir keine gekörnte Brühe und haben deshalb Gewürze/Kräuter nach unserem Gusto verwendet. Vielen Dank und LG, edischi40

28.10.2017 16:17
Antworten
Buchweizen

Hallo, .... da werden Erinnerungen an meine schlesische Mutter geweckt. Das war eines der Lieblingsgerichte der großen Familie. Nach diesem Rezept kann ich den Salat zu 100 % wie damals zubereiten. Herzlichen Dank!

17.10.2017 11:44
Antworten
Katzenmaus

ein leckeres Rezept und gut beschrieben wie man es machen muss.Besonders gefallen hat mir der Tipps mit der Pfanne um zusätzliche Kochutensielien zu vermeiden

28.04.2017 08:39
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich hab die Marinade unserem Geschmack angepasst, d.h. weniger Essig, etwas mehr Öl und auch weniger gekörnte Brühe. Mit Milch koche ich die Kartoffeln nicht mehr. Die fertigen Kartoffeln hatten so Ausfflockungen von der Milch oben drauf. Das hat uns nicht gefallen. Ohje, ich habe meinen Meckermodus angeschaltet. Von Obst in herzhaftem Essen hält mein Mann so gar nichts. Auch den Endiviensalat möchte er beim nächsten Mal lieber separat. Modus aus. LG käsespätzle

10.07.2016 11:53
Antworten
hanz73

Suuuuuuper lecker, und wirklich einfach zubereitet!!! 5***** von mir...

19.01.2010 20:00
Antworten
duene07

Also ich finde das Rezept suuupppeeerrrr, ähnlich wie bei Oma. Ich habe jetzt aber anstatt die Kartoffel in der Pfanne zu kochen, einfach Pellkartoffeln vom Vortag genommen, diese in der Soße etwas angewärmt war auch super. Habe auch weißen Balsamico genommen.

19.01.2010 18:07
Antworten
vividor

Die Idee mit den Pellkartoffeln vom Vortag ist super. Danke!

21.02.2015 10:30
Antworten
manu-71

Hmmmm......wie früher zuhause! Hatte ein bischen wenig Flüssigkeit für die Sauce, hab dann noch ein wenig Gemüsebrühe mit Essig drüber geschüttet. Habe allerdings weißen Balsamessig genommen, Apfelessig war nicht da. Und auf die Kartoffeln hatte ich versehentlich einen Deckel aufgelegt, so konnte natürlich das Wasser nicht verkochen. Hab sie dann rausgeschöpft, ging auch ohne Probleme. 4 Sterne und Dankeschön von Manu

17.01.2010 14:04
Antworten
bimbelle

Hallo Herzschlag, das Rezept fand ich super, genau nach unserem Geschmack. Konnte ich gut gebrauchen.

17.01.2010 09:14
Antworten