Braten
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel-Chili-Pfanne mit Bohnen, Mais und Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 3.97
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.01.2009 375 kcal



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n), fest kochende
3 EL Sesamöl
200 g Kidneybohnen
200 g Mais
2 Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, in Stücke geschnitten
1 Paprikaschote(n), gelb, in Stücke geschnitten
Salz
etwas Chili, frisch oder getrocknet
¼ Liter Tomatensaft
etwas Tabasco

Nährwerte pro Portion

kcal
375
Eiweiß
13,75 g
Fett
12,54 g
Kohlenhydr.
49,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln unter mehrfachem Wenden braten.

Die Bohnen und den Mais abtropfen lassen, die Paprika putzen und in Stücke schneiden, alles zu den Kartoffeln geben. Nun weitere 5 min. braten. Jetzt die Frühlingszwiebel dazugeben. Mit Salz und Chili würzen und mit Tomatensaft ablöschen. Zum Schluss nochmal mit Salz und Tabasco abschmecken.

Wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, kann Kassler-Aufschnitt, Schinkenwürfel oder etwas Hackfleisch verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Das Chili war sehr lecker. Ich habe als Saft gleich "Scharfe Tomate" genommen und dann Tabasco weggelassen. Ausserdem wurde noch Kochschinken gewürfelt dazu gegeben. Danke für das leichte Rezept. LG Heide

25.08.2018 13:27
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

23.02.2018 07:40
Antworten
Finn2015

Ich habe es mit Hähnchenbrust und Gemüse Saft gemacht. Lecker.

12.09.2017 13:44
Antworten
patty89

Hallo die Kartoffel-Chili-Pfanne ist ein recht schnelles, vegetarisches Gericht, das sehr gut schmeckt. Danke für das Rezept LG Patty

13.04.2017 22:30
Antworten
Icebreaker_81

Das ist mein absolutes Lieblings-Chili. Allerdings halbiere oder viertel ich die Kartoffelscheiben immer, weil sie mir sonst zu groß sind. Die Idee mit dem Tomatensaft finde ich großartig. Damit das Chili nicht zu trocken wird, nehme ich meistens 1/2 bis 3/4 Liter Tomatensaft. Viele Grüße Icebreaker

04.06.2015 11:09
Antworten
Catera

Hi, sehr lecker. Hab statt Tabasco 1. Esslöffel Blair´s Mega Death genommen, da mir der Tabasco geruch nicht so gefällt. Gruß Catera

23.10.2009 20:37
Antworten
Beccaboo

Auch von mir gibt's Sterne ... Habe dieses Gericht heute zu Abend gegessen, und es war sehr lecker. Habe es allerdings (aus ww-Gründen) ein wenig abgewandelt: - vorgekochte Kartoffeln (waren noch da) - nur 1 TL Öl - nur 1/2 der angegebenen Menge Kidneybohnen, die andere Hälfte grüne Brechbohnen - statt Tomatensaft (war nicht da) passierte Tomaten + Salsa zu gleichen Teilen Fazit: Gesundes, preiswertes, fettarmes und schnell zuzubereitendes Gericht. Danke dafür!

08.03.2009 20:15
Antworten
korianderfee

Sehr leckeres, einfaches Rezept! wird es wieder geben! LG, Korianderfee

03.03.2009 19:32
Antworten
SamusAran

Hallo :-) Hat echt super lecker geschmeckt !! Habs mit Cabanossi gemacht ! Und ....ich würz doch immer etwas nach :-) hab noch ein bischen Oregano,Paprikapulver und etwas Brühe zugegeben !! LG Sabrina

03.02.2009 15:33
Antworten
mareikaeferchen

gab´s heute zum Mittag- Mal was für die schlanke Linie- Hab noch etwas Tomatenmark (ca. 2 El) dazugegeben und mit nem Schuss Wasser untergerührt- hatte keinen Tomatensaft, deswegen hab ich passierte Tomaten aus´m Tetrapack genommen und noch nen EL Zucker dazugegeben, weil die passierte Tomaten oft etwas bitter sind- dann war´s aber sehr lecker-

24.01.2009 12:20
Antworten