Spinatlachsrolle


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.01.2009 595 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
250 g Spinat, TK, aufgetaut
250 g Käse, geriebener (Gouda oder andere Sorte)
200 g Frischkäse mit Kräutern
400 g Lachs, geräucherter

Nährwerte pro Portion

kcal
595
Eiweiß
44,59 g
Fett
45,44 g
Kohlenhydr.
2,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 15 Minuten
Die Eier mit dem Spinat vermengen. Die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit dem geriebenen Gouda bestreuen und 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.

Wenn das Spinatomelett komplett ausgekühlt ist, mit Kräuterfrischkäse bestreichen und mit dem Lachs belegen. Vorsichtig einrollen, in Alufolie einpacken und im Kühlschrank bis zum Servieren lagern (ideal: 8 Stunden).

In Scheiben geschnitten als Vorspeise oder auf einem Buffet anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bopfy

Lecker und Einfach! Danke dafür. Ich mache noch eine dünne Schicht Merretich und ein bisschen Senf drunter. Gruss Daniel

14.10.2018 09:08
Antworten
wutzebele

ich habe diese Spinatlachsrolle ausprobiert man das war so lecker gewesen ich war begeistert und meine Freundin auch ich werde sie bestimmt noch öfters machen danke für das supertolle schnelle Rezept von mir 5 Sterne

28.03.2015 14:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Noch ein Nachtrag dazu: Ich habe etwas Muskat in den Spinat gegeben :-)

26.05.2013 18:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, beste Rezept für jede Party! Rezept mit Wow-Effekt bei allen Partygästen :-) Wenig Aufwand, schnell gemacht. Ich machte sie am Abend, legte die Rolle über Nacht dann in Kühlschrank und am nächsten Tag (ebenfalls dann Abends) kredenzte ich sie meinen Gästen. Ein Tipp: * Beim aufschneiden der Rolle "Messer in Wasser tauchen" (handhaben wie als wenn man ein Tortenstück schneidet).

26.05.2013 18:28
Antworten
Jefrey

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe es jetzt schon zweimal gemacht und es kommt immer absolut super an. Ich habe beim ersten mal Rahmspinat genommen und beim zweiten mal dann grob gehackten Spinat. Mit dem gehackten hat es mir besser gefallen. Dazu habe ich eine leichte Meerrettichsoße gemacht das passt ganz hervorragend dazu... Gruß von mir ------------------------------------------------------------------ ... und immer schön umrühren

18.05.2013 15:06
Antworten
Josi240983

hört sich ja echt lecker an. Eine Frage hätte ich trotzdem. Was für Spinat ist da gemeint, richtiger Blattspinat oder kann man auch einen Rahmspinat nehmen??Ich werde es auf jedenfall ausprobieren

29.12.2012 13:48
Antworten