Hackfleischbällchen mit Schafskäse in Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (491 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.01.2009 715 kcal



Zutaten

für

Für die Hackfleischbällchen:

500 g Hackfleisch, gemischt
1 Brötchen, vom Vortag
1 Ei(er)
1 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
150 g Schafskäse
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Für die Sauce:

3 EL Mehl
1 m.-große Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
500 g Tomaten, passierte
250 ml Fleischbrühe
2 TL Zucker
evtl. Salz
1 EL Basilikum, getrocknet
100 ml süße Sahne
50 g Schafskäse

Nährwerte pro Portion

kcal
715
Eiweiß
39,31 g
Fett
51,34 g
Kohlenhydr.
23,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Brötchen einweichen und danach gut ausdrücken. Das Hackfleisch mit Ei, gehackter Zwiebel, zerdrücktem Knoblauch und dem Brötchen gut vermischen, mit Salz, Pfeffer und Paprika pikant würzen. Aus dem Fleischteig 10 Kugeln formen.

Den Schafskäse in 10 Würfel schneiden. Die Hackfleischkugeln flach drücken und jeweils in die Mitte einen Käsewürfel geben, in den Fleischteig einpacken und Klößchen formen. In der Pfanne rundherum anbraten. Danach in eine Auflaufform geben.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Inzwischen für die Tomatensoße die gehackte Zwiebel und den zerdrückten Knoblauch im Bratfett anbraten. Das Mehl darüber stäuben und unter ständigem Rühren die Fleischbrühe und die passierten Tomaten dazugeben. Weiter rühren und so viel Wasser dazugeben, bis eine nicht zu dünne Tomatensauce entstanden ist. Mit Zucker und bei Bedarf Salz abschmecken. Die Tomatensauce bei niedriger Temperatur noch 5 Minuten köcheln lassen und am Schluss das getrocknete Basilikum unterrühren.

Die Tomatensauce über die Hackbällchen gießen, alles mit 50 g Schafskäse bestreuen und 20 Minuten auf der Mittelschiene im Backofen schmoren. Herausnehmen, die Sahne unterrühren und für weitere 10 Minuten in den Ofen geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stefaniekode

Könnte man die hackbällchen auch mit Gouda stücke machen,? Mein Freund mag kein Feta, aber es hört sich sehr lecker an.

20.03.2021 12:10
Antworten
Kitchenqueenforever

Ich hab es gestern gekocht - total lecker. Fix zubereitet, variabel in der Würzung und Zubereitung der Sauce - was will ich mehr. Danke für das schöne Rezept!

18.02.2021 10:14
Antworten
Sächsytogo

Nun haben wir zwei Tage dieses leckere Essen gehabt. Ich werde es bestimmt wieder machen, geht fix, preisgünstig, variabel bei der Soße. Ich war nämlich bissl faul und habe eine Dose ORO d.P. Pizzasosse pikant genommen , noch Zwiebel und Knobi plus Sahne- fertig. Nur beim Hackfleisch nehme ich weniger, es reichen für uns zwei Bällchen pro Nase. Klare Empfehlung zum nachmachen.

09.01.2021 12:24
Antworten
Darwin-NT

Hallo, das war lecker. Einfach in der Zubereitung. Ich habe nur den kleingeschnitten Schafskäse in die Hackfleischmasse und die Sahne weggelassen und dafür einen Schuß Rotwein in die Sauce. Den restlichen Käse habe ich dann darüber gestreut und ab in den Backofen. Bei uns gab es grüne Nudeln dazu und ein Blattsalat. Ach und einige Oliven fanden auch noch den Weg in die Sauce. Wird es bestimmt wieder geben. Danke für das leckere Rezept. Gruß Darwin-NT

12.10.2020 10:40
Antworten
Sina152

Sehr leckeres Gericht. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, nur dass ich zum Schluss die Sahne nicht mehr untergerührt habe. Habe vorher einen großen Schluck Milch mit unter die Sauce gerührt und dann alles zusammen über die Hackbällchen gegeben.

10.10.2020 13:20
Antworten
Araya

Huhu, bei uns gabs die Hackbällchen gestern, ich habe mehr Schafskäse als im Rezept verwendet, ca. 120 g für die Füllung der Hackbällchen (ich habe 12 Bällchen daraus geformt) und nochmal 130 g für die Sauce, dazu gab es Nudeln und es war einfach nur supre lecker gewesen, das wird eines meiner Lieblingsrezept und wird noch ganz oft gemacht ;) Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Araya

25.01.2009 10:02
Antworten
superbetti

Hallo Araya, vielen Dank für die tolle Bewertung, es freut mich ganz arg, dass dir die Hackbällchen geschmeckt haben und jetzt zu deinen Lieblingsrezepten gehören. Liebe Grüße Bettina

26.01.2009 14:37
Antworten
Deliyah

Hallo! Eben gab es dieses leckere Gericht bei uns als Mittagessen. Ich habe nur 300g Hackfleisch verwendet und konnte daraus 9 Bällchen formen, das hat von der Menge her auch dicke für uns zwei gereicht. Als Beilage gab es Nudeln. In die Soße habe ich noch einen TL saure Sahne sowie Kräuter der Provence eingerührt. Insgesamt sehr lecker und absolut empfehlenswert (insbesondere für Liebhaber der Maggi-Tütchen "Hackbällchen Toskana) ;-) Wird es bei uns sicherlich mal wieder geben. Ein paar Bilder habe ich dir auch hochgeladen. :) LG, Deli

22.01.2009 13:27
Antworten
superbetti

Hallo Deliyah, ich freue mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat und bedanke mich herzlich für die gute Bewertung. Liebe Grüße Bettina

22.01.2009 17:01
Antworten
fueht

nur ein wort....... SUPERLECKER .......

12.11.2012 22:06
Antworten