Braten
Camping
Ei
Hauptspeise
Nudeln
Resteverwertung
Schwein
Studentenküche
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Urmelis schnelles Nudelpfännchen mit Speck, Käse und Ei

schnell gemacht, gut geeignet für Nudelreste

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 11.01.2009



Zutaten

für
350 g Nudeln, alles, außer Spaghetti
200 g Speck, oder Bacon, gewürfelt
100 g Käse (Emmentaler), gerieben, wer mag auch mehr
1 große Zwiebel(n)
1 kleine Paprikaschote(n), rot
6 Cherrytomate(n)
4 große Ei(er)
2 TL Worcestersauce
Muskat
Paprikapulver, scharf und süß
60 g Kräuterbutter
1 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Nudeln garen und abtropfen lassen, oder bereits gekochte nehmen.
Die Zwiebel halbieren und in Ringe schneiden, Paprika sehr fein würfeln und die Cherrytomaten klein schneiden. Die Eier in einer Schüssel leicht miteinander verschlagen, leicht pfeffern und salzen.

In einer großen Pfanne die Kräuterbutter zusammen mit dem Öl zerlassen, dann den Speck zugeben und bei nicht zu hoher Hitze leicht anbraten. Nach einigen Minuten die Zwiebelringe sowie die Paprikawürfel zugeben und ebenfalls nur leicht Farbe nehmen lassen. Dann Tomatenwürfel und Nudeln unterheben und alles gut vermischen. Kräftig mit Paprikapulver, Pfeffer, Muskat, Worcestersauce und nicht zuviel Salz würzen. Alles ca. 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hin schmurgeln lassen. Die Nudeln sollen keine harte Kruste bekommen.

Dann die Pfanne vom Herd nehmen, den Käse darüber streuen, vermischen, die Eier darüber gießen und unter Rühren stocken lassen. Das Ei soll dabei cremig bleiben. Eventuell nochmals abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmeli75

das freut mich sehr!!! Vielen dank! lg urmeli75

02.01.2018 11:47
Antworten
RudErd

Habe die Nudeln mit schwarzen Trüffel verfeinert, war der Hammer.

30.12.2017 19:09
Antworten
bijou1966

Hallo Urmeli, hatte gestern dieses Gericht. Habe allerdings das Ei etwas fester werden lassen, weil ich schloddriges Ei nicht essen kann. Es war ganz lecker und eignet sich gut für eine Resteverwertung. Mir persönlich war die Tomatenmenge viel zu gering. Die von Dir angegebene Menge für 3 Portionen hatte ich für mich alleine plus sogar noch 3 Stück mehr ;-)) Viele Grüße Bijou....

13.09.2016 10:12
Antworten