Country-Potatoes oder würzige Kartoffelspalten aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

als Hauptspeise oder Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (309 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.01.2009 219 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n) (Bio), festkochende
4 EL Öl
2 Knoblauchzehe(n), durchgepresst
1 ½ TL Salz
1 ½ TL Pfeffer
1 ½ TL Paprikapulver, edelsüß oder Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
219
Eiweiß
4,30 g
Fett
7,26 g
Kohlenhydr.
32,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Ofen auf 200 °C vorheizen, Umluft 180 °C. Die Kartoffeln gründlich abwaschen und bürsten, abtrocknen und vierteln.

In einer großen Schüssel Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprikapulver oder Cayennepfeffer verrühren. Die Kartoffelspalten in die Schüssel geben und gut mit der Öl-Gewürz-Mischung vermengen, so dass alle benetzt sind.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, 40 - 50 Minuten backen. Ab und zu die Kartoffeln wenden.

Zu den Country-Potatoes als Hauptspeise passt gut ein Sauerrahm-Dip. Sie schmecken auch zu gegrilltem oder gebratenem Fleisch als Beilage.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RedSkyline

2 mal an einem Wochenende gemacht,und es schmeckte wahnsinnig gut. Hab einmal Kommentare berücksichtigt (weniger Salz und 1 Knoblauchzehe weniger verwendet) und beim 2ten Mal nach Rezept und eigenem Ermessen (2 TL Salz,2 Mittlere Knoblauchzehen und Gewürze wie angegeben,nur eben Paprikapulver und einen halben TL Cayennepfeffer),beim 1 mal war es gut,beim 2ten Mal genau richtig und perfekt für mich. Und es stimmt,wenn man die Kartoffeln auf die Schale legt werden sie direkt an den Schnittflächen braun,ohne das man irgendwie wenden muss. Diese selbstgemachten Wedges schmecken um längen besser als die gekauften. Hab die Kartoffeln teilweise gesechselt bzw geachtelt weil ich so große hatte,und nur vorwiegend festkochende gehabt,die waren auch schon nach 35-40 Minuten gut. Kommt auf jeden Fall in die Kategorie "noch einmal" rein. Weil es so gut schmeckte werde ich die Marinade mal für Grillkartoffeln verwenden,vorher dann Kartoffeln schälen, fast gar kochen und noch heiß mit der Marinade übergießen und dann bis zum grillen ziehen lassen und gelegentlich umrühren. Ich denke das schmeckt auch super gut. Dafür bekommst du natürlich 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 würde gerne mehr geben wenn das ginge😊

14.07.2022 21:16
Antworten
Albriku

Ich schließe mich an, nie wieder gekaufte, sondern nur noch selbst gemachte Kartoffelspalten kommen auf den Tisch. Sooooo lecker

10.07.2022 21:05
Antworten
maddinanni

Danke für die geniale Idee ! Hab es nach Anleitung gemacht aber noch ein paar Kräuter mit in die Mischung ! Dazu geb es eine Pilz/Grüner Spargel Sahnesoße ! Meiner Familie hat es Super geschmeckt und es kommt jetzt öfter auf den Tisch . LG

01.05.2022 11:52
Antworten
Törtchenwächter

Wozu kann man die dinger überhaupt kaufen, wenn man die so schnell und viel leckerer selbst machen kann. Einfach geil

28.03.2022 21:01
Antworten
Wölfi

Das denke ich bei so vielen Dingen und frage mich, warum ich so lange das Fertigprodukt gekauft habe.

01.04.2022 15:00
Antworten
Sophia_89

Hat lecker geschmeckt. Die Kartoffeln waren auch schön knusprig! Allerdings zu viel Knoblauch.. würd beim nächsten mal weniger nehmen!

27.06.2009 13:29
Antworten
Fannylein

Hallo, eine Frage, könnte man die Kartoffeln auch frittieren? Lg Fanny

06.03.2009 17:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Servus Fannylein, .....*stirninfaltenleg*.............im Prinzip müßte es funktionieren. Weißblaue Grüße, Nela67

13.03.2009 08:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Servus AncientTia, erstmal danke für Deine Bewertung. Ich nehme auch gerne das Zitronen-Rosmarin-Salz von mir als Gewürz für die Kartoffelspalten. Weißblaue Grüße, Nela67

16.01.2009 07:11
Antworten
AncientTia

Lecker - man kann auch gut mal andere Gewürze nehmen, je nachdem was es dazu gibt. Ich mache die Öl-Gewürze-Mischung übrigens in nen Gefrierbeutel. So kann ich mit wenig Öl viele Kartoffelspalten versorgen.

14.01.2009 11:50
Antworten