Fleisch
Hauptspeise
Schnell
einfach
Geflügel
Wok
Camping
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Ananas - Hühnchen - Curry

sehr einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.01.2009 1155 kcal



Zutaten

für
500 g Hühnerbrust
1 Dose Ananas, in Stücken
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Dose Kokosmilch
etwas Currypulver
Salz und Pfeffer
Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1155
Eiweiß
70,68 g
Fett
75,53 g
Kohlenhydr.
46,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne scharf anbraten.
Die Frühlingszwiebeln in schmale Ringe schneiden und mit der Ananas zum Fleisch geben, auch die Flüssigkeit aus der Ananasdose.
Kokosmilch dazu, aufkochen und mit (viel) Curry, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estero

danke für das leckere Rezept

24.03.2020 07:21
Antworten
DolceVita4456

Ich habe das Hähnchenfleisch in etwas Erdnussöl angebraten und eine frische Ananas genommen, ebenso den ausgetretenen Saft der Ananas. Dazu gab es thailändischen Duftreis und oben drüber kamen noch geröstete Cashews. Sehr lecker.

15.12.2019 12:36
Antworten
JumboJohnny

Super lecker! Zur kleinen ges chmacklichen Ergänzung habe ich noch einen Schuss Sojasoße, einen EL Erdnussbutter und einen halben EL Honig dazu getan. Durch die Erdnussbutter wird das Ganze dann auch schön cremig

08.05.2019 13:44
Antworten
sschlumpfine

Hallo, schnell und lecker, so mögen wir das. Ich hatte keine Frühlingszwiebeln da und hab statt dessen eine kleine normale Zwiebel mit dem Fleisch gebraten. Da meine Kokosmilch abgelaufen war habe ich sie durch 2 EL Frioschkäse und etwas Milch ersetzt. Gewürzt habe ich zusätzlich mit Kurkuma. Das wird es sicher wieder geben bei uns. LG sschlumpfine

15.04.2019 14:56
Antworten
JackyTequila

Sehr leckeres und schnelles Rezept. Ich habe noch einen Paprika Mix mit angebraten bei 800g Fleisch, 2 Stangen Frühlingszwiebeln, 1,5 Dosen Ananas und 1 Dose Kokosmilch und viel Curry.

27.03.2019 21:38
Antworten
Easyhasi

Ich hätte wohl besser vorher die Einträge lesen sollen, denn auch bei mir war der Ananassaft zu viel. Ich denke die Hälfte hätte gereicht. Ich hab die Soße dann eben solange mit Mehl gebunden, bis sie die richtige Konsistenz hatte. Das Rezept an und für sich fand ich aber gut und schnell. Bei meinem Liebsten kam´s leider nicht so gut an. War irgendwie nicht so sein Geschmack. LG Easy

28.04.2010 17:29
Antworten
Velinia

Sehr lecker! Hab ich eben gerade gegessen und war als Anfänger absolut easy. Ich hab allerdings auch etwas Soßenbinder rein, da ich Soßen lieber etwas dicker mag ;)

21.04.2010 22:29
Antworten
Goldrose85

Hallo, das leckere Curry gab's schon vor etwas längerer Zeit, aber es war sehr lecker und hat uns allen geschmeckt! Das gibt's mal wieder! Gruß, Goldrose

22.12.2009 00:01
Antworten
tricotronic

Sehr leckeres und einfaches Rezept. Sehr zu empfehlen. Hab auch nur die Hälfte des Ananassafts genommen, war zwar auch etwas zu dünn, hat aber niemanden gestört.

10.08.2009 18:33
Antworten
bibikati

Wir fanden es sehr lecker!!! Noch ein paar Tipps beim nachkochen: Ich hab eine 400 ml Dose Kokusnuss-Milch und eine Dose 432 g (Komplettinhalt) Ananas genommen. Nur die Hälfte des Ananassaftes und trotzdem war die Sauce sehr dünn. Hab zum Andicken 1 El Speisestärke gebraucht. Curry hab ich 1 gehäuften EL genommen und noch nen TL Paprika edelsüß. Lecker, lecker. Foto kommt. Gruß bibi

02.05.2009 18:43
Antworten