Vegetarisch
Suppe
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Einlagen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Butterklößchen

als Suppeneinlage

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 157 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.01.2009 241 kcal



Zutaten

für
40 g Butter
2 Ei(er)
etwas Salz
70 g Semmelbrösel
1 Prise(n) Muskat, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
241
Eiweiß
7,58 g
Fett
15,63 g
Kohlenhydr.
17,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter verflüssigen, die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren.
10 Minuten stehen lassen. Mit einem Teelöffel eine kleine Menge abstechen und zu einer Kugel rollen. Ergibt - je nach Größe der Kugeln - 15 - 20 Stück.
Die Kugel in der heißen Suppenbrühe 10 Minuten ziehen lassen - nicht mehr kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lauriischnecke

So einfach und dabei so lecker und genial! Absolut köstlich :-) vielen Dank für dieses Rezept!!!

27.02.2020 22:27
Antworten
jatun

So ein genial einfaches und leckeres Rezept. Die Klößchen werden fluffig und zart und sind schnell gemacht. Beim zweiten Mal habe ich Trüffelbutter genommen, 1 Tl Trüffelöl dazu und die Brösel waren von einem Roggensemmel - kam sehr gut bei den Gästen an, das Rezept wurde gerne weitergegeben. Danke und 5* l

08.02.2020 12:45
Antworten
bommeline1971

Einfach und lecker. Ich hatte zuviel normale Salz-Cracker übrig und habe diese mit dem Multizerkleinerer zu Bröseln "gehackt" und dann statt der Semmelbrösel genommen. Dann nicht salzen! Den Rest habe ich nach Anweisung gemacht und alles war bestens. Auch lassen sich die Klößchen einfach formen, ohne das es überall klebt. Beim 2. Versuch habe ich nur 1 Ei genommen und nach den 10 Minuten noch einen Schuss Milch mit reingemacht, bis ich die gleiche Konsistenz wie mit 2 Eier hatte. Auch das ging super! Die Klößchen waren dann lockerer, hielten aber ohne Probleme die Form. Man kann die Klößchen hervorragend auf Vorrat machen. Dann "roh" einfrieren und gefroren in die Suppe geben.

23.01.2020 09:06
Antworten
FairyQueeny

Perfekte Knödelchen, super lecker. Alle waren begeistert. Danke für das klasse Rezept!

18.01.2020 13:55
Antworten
seidenlöckchen

Superlecker, genau DIESES Rezept habe ich immer gesucht! Genau SO sollen sie werden!

08.01.2020 18:31
Antworten
Lausemaus01

Superlecker und einfach gemacht! Meine Kids waren begeistert....

11.01.2011 13:31
Antworten
ElecPro

Sehr lecker! Im Übrigen schmecken die Klöschen auch super in süßen Suppen. Man sollte in diesem Fall dann aber das Salz durch Zucker ersetzen und evtl. noch etwas Vanille hinzugeben. LG, ElecPro

12.12.2010 04:10
Antworten
veggianni

Hallo liebe Beate, deine Butterklöschen sind das erste was ich bei CK nachgekocht habe. Bin Vegetarierin und möchte auch eine tolle Suppeneilnlage genießen. Ich habe schon andere Butterklößchen aus Kochbüchern gemacht, aber Deine Butterkößchen schmecken sehr sehr gut. Ich finde sie pefekt und habe darum auch 5 Punkte gegeben, auch bei der gestrengen Nachfrage von CK. Viele Grüße und Danke Veggianni

07.10.2010 17:05
Antworten
Kristin-

Grüß Gott die liebe Beate, habe gestern zum ersten Mal Butterklößchen gemacht, nach deinem Rezept. Und ich fand sie wahnsinnig lecker! Und laut meiner Mutter sind das die "Bestern Klößchen die sie je gegessen hat". Sollte als Kompliment ausreichen. Liebe Grüße Kristin

07.10.2010 16:18
Antworten
cooklet

Liebe Beate :-), ich muss dir heute einmal ganz doll danken, denn du hast eine Familientradition gerettet. Die Festtagssuppe meiner Kindheit: kräftige Brühe mit gutem Fleisch, Wurzelgemüse und dann die guten "Potageklößchen", wie sie bei uns hießen. Leider ist keiner mehr da, der uns nochmal Nachhilfe bei den Klößchen hätte geben können, und so wurden sie über die Jahre immer härter und unansehnlicher. Dann habe ich mich mal auf die Suche gemacht und dein Rezept gefunden. Und schau an: jetzt klappt es auch bei uns wieder, und wenn sich der Suppentopf dem Ende entgegenneigt, gibt es schon traurige Gesichter. Ich würze sie immer sehr kräftig, vor allem lieben wir den Muskat-Geschmack, deshalb ist in unseren Klößchen auch etwas mehr als eine Prise zu finden. Auch ein bisschen Pfeffer kommt bei uns noch rein. Aber wichtig ist vor allem die Konsistenz, und die ist dank deines Rezepts jetzt wieder top. Tausend Dank und viele Grüße Cooklet

01.10.2010 20:13
Antworten