Kohlrabi - Karoffelauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schneller, leckerer Auflauf für die schlanke Linie

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.01.2009 466 kcal



Zutaten

für
1 Kohlrabi
350 g Kartoffel(n)
1 große Möhre(n)
4 Scheibe/n Kochschinken
350 ml Milch
4 EL Saucenbinder, heller
2 EL Semmelbrösel
etwas Schnittlauch
etwas Petersilie
1 Prise(n) Muskat
Salz und Pfeffer
evtl. Käse

Nährwerte pro Portion

kcal
466
Eiweiß
22,14 g
Fett
9,37 g
Kohlenhydr.
71,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse in Würfel schneiden und bissfest kochen. Den gekochten Schinken in kleine Ecken schneiden und die Milch mit dem Soßenbinder und den Gewürzen zu einer Soße aufkochen.

Das bissfest gegarte Gemüse und die Schinkenwürfel in eine kleine Auflaufform geben und die kochende Soße darübergießen. Zum Schluss die Semmelbrösel darüber streuen.

Wer möchte, kann auch Käse zum Überbacken drüberstreuen, dies hat dann allerdings mehr Kalorien.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Bei 180 Grad in 15 Minuten fertig und sehr lecker. Bei mir mit Käse statt Semmelbrösel. Gruß movostu

31.07.2018 21:44
Antworten
kitana64

Wie lange muss der Auflauf in den Ofen? Und bei welcher Temperatur?

19.04.2015 13:37
Antworten
Teilzeitgöttin

Wie lange muss der Auflauf in den Ofen? Und bei welcher Temperatur?

21.10.2014 12:54
Antworten
Tingatinga

Hallo flocke-socke7 , ja so mache ich es auch. Ein leckeres Alltagsessen. Nehme allerdings Mehlschwitze anstelle des Soßenbinders. Doch das macht wohl keinen großen Unterschied. Tingatinga

04.11.2009 08:16
Antworten
blairwitch1974

Habe es heute nachgekocht, allerdings hatte ich keine Möhren mehr und habe den Schinken weggelassen. **LECKER**

11.07.2009 17:42
Antworten
Ute-Silvia

Das Rezept hört sich lecker an, probiere ich morgen aus. Auf wieviel Grad und wie lange bleibt es im Ofen? Werde dann berichten wie es geschmeckt hat.

08.06.2009 17:57
Antworten