Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.01.2009
gespeichert: 314 (1)*
gedruckt: 3.517 (9)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.06.2005
11.471 Beiträge (ø2,3/Tag)

Zutaten

1/2 Liter Glühwein
1 Beutel Götterspeise, / Wackelpeter Himbeere
4 EL Zucker, gehäuft
100 g Mandel(n), gebrannte
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

250 ml Glühwein mit dem Pulver des Wackelpeter ca. 10 Minuten quellen lassen, dann zum Kochen bringen.
Die anderen 250 ml Glühwein mit dem Zucker verrühren. Kocht die Mischung, Topf vom Herd nehmen, das Glühwein-Zucker-Gemisch einrühren und solange rühren, bis sich Pulver und Zucker komplett aufgelöst haben.

Das Gelee auf sechs Teller verteilen. Dabei immer eine Schicht erst etwas antrocknen lassen, bis die nächste Schicht aufgetragen wird. Teller mehrere Stunden / über Nacht kühl stehen lassen, damit die Masse fest wird.

Die Gebrannten Mandeln zerkleinern (zum Beispiel in der Küchenmaschine) und mittig auf dem Gelee verteilen. Dessert auf die Mandeln setzen und servieren (die gebrannten Mandeln verhindern das Rutschen, zum Beispiel von Parfaits, auf dem Geleespiegel).

Anmerkung:
Ich nahm Himbeer-Wackelpeter, weil ich meinen Glühwein auch immer mit einem Schuss Himbeer-Sirup zubereite und weil sich gerade noch welcher im Küchenschrank fand. Natürlich kann man auch Gelatine zum Stabilisieren nehmen.