Afrika
Geflügel
Hauptspeise
Marokko
Schmoren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Hähnchen Tajin

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.01.2009



Zutaten

für
1 großes Hähnchen
6 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Bündel Petersilie
2 TL Salz
1 TL, gestr. Pfeffer
n. B. Safran
½ TL Kurkuma
1 TL, gehäuft Ingwerpulver
½ kl. Glas Öl und Olivenöl gemischt
halbe Zitrone(n), unbehandelt
500 ml Wasser, evtl. mehr
100 g Oliven, grüne
Zitrone(n), eingelegte, zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Öl und Olivenöl in einen großen Topf geben. Die Zwiebeln, in Streifen geschnitten, die Petersilie, mit einem Faden zusammen gebunden, die Knoblauchzehen, klein gehackt, und die Gewürze hineingeben. Das Hähnchen in den Topf geben und darin wenden. Nun noch die Zitrone dazu geben.

Den Herd einschalten und das Hähnchen kurz auf beiden Seiten anbraten. Soviel Wasser hinzufügen, dass das Hähnchen nicht ganz bis zur Hälfte darin liegt.

Bei mäßiger Hitze schmoren. Zwischendurch das Hähnchen mit einem Schaschlikspieß einstechen. Wenn das Hähnchen gar ist, nimmt man es aus dem Topf, pinselt es mit Butter ein und lässt es im Ofen unter dem Grill knusprig werden.

Die Petersilie aus dem Topf nehmen und die Soße so lange kochen, bis die Zwiebeln zerfallen und die Soße sämig ist. Die Oliven dazu geben und erwärmen.

Zum Anrichten die Soße in einen großen tiefen Teller geben. Das Hähnchen darauf setzen, die Oliven obendrauf verteilen, mit eingelegten Zitronen dekorieren.

Wer mag, kann dazu Pommes frites reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zehoua

Vielen Dank für dein Rezept, es ist lecker gewesen.

25.05.2019 10:24
Antworten
Maryam27

hört sich gut an! Ich gebe immer noch etwas Zimt mit zu den Gewürzen. Das gibt noch etwas Pfiff an die Sauce.

15.03.2018 09:23
Antworten
KleinerStern-A-A

Danke, Danke, Danke für das Leckere Rezept. Wir lieben es, Muss mindestens 1 die Woche auf denn Tisch :-) 5 *****

09.05.2017 13:24
Antworten
SchokojunkieNr1

Genau so geht das!!!!! ***** In Nador zumindest. Danke für das Rezept und eine schöne Ramadanzeit.

17.07.2013 20:12
Antworten
samido368

Hallo Siham, ich bin selbst Marokkaner, ursprünglich aus Fes, habe das Gericht gekocht und marokkanische Freunde eingeladen. Du verdienst die beste Note für dieses Gericht! Es war sooo lecker, dass sogar sehr erfahrene marokkanische Köche unbedingt wissen wollten, wie ich das gemacht habe. Vielen Dank und LG aus Dortmund...

15.07.2013 12:02
Antworten
offers1000

MMMMM superlecker. Marokkanische Küche ist die beste. LG

12.11.2009 17:02
Antworten
turbo-lenta

Hallo, wo kommt in deinem Rezept die Tajine zum Einsatz? LG Lenta

06.09.2009 11:41
Antworten
Siham1977

Hallo bei uns in Marokko sagt man zu so einem essen immer Tajiin,aus dem Grund das man es im Tajiin aber auch in einem normalen Topf zubereiten kann. Da natürlich nicht alle einen Tajjin haben können,hab ich dieses Rezept mit einem normalem Topf angegeben. LG Siham

08.09.2009 17:44
Antworten
turbo-lenta

Alles klar, danke für die Antwort. Lenta

08.09.2009 20:23
Antworten
Sesjene1

Kommt die Zitrone ganz hinein, oder wird nur der Saft verwendet, oder die Zitrone kleingeschnitten? Würde dein Rezept gerne nachkommen. Habe mir gerade eine Tajine zugelegt und bin interessiert an neuen Rezepten. Wenn ich das Rezept in einer Tajine, und nicht in einem Topf zubereite, ist die Machart anders?

18.09.2015 22:28
Antworten