Kaninchen mit Knoblauch

Kaninchen mit Knoblauch

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.01.2009



Zutaten

für
1 ½ kg Kaninchen, küchenfertig, man kann auch Keulen nehmen
2 EL Butterschmalz
150 ml Weißwein
50 ml Wermut, trocken
2 Knolle/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
2 Lorbeerblätter
100 ml Crème fraîche
200 ml Sahne
Salz und Pfeffer, schwarz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kaninchen in etwa gleich große Stücke teilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Portionsweise in Butterschmalz anbraten. Herausnehmen und in einen Bräter schichten.
Den Bratensatz mit dem Weißwein und dem Wermut auflösen. In den Bräter geben.
Von den Knoblauchknollen die Zehen auslösen und schälen, jedoch ganz belassen. Ebenfalls in den Bräter geben.
Die Petersilie von den Stängeln befreien und zusammen mit den Lorbeerblättern über dem Fleisch verteilen.
Die Creme fraiche und die Sahne verrühren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Zwischen die Fleischstücke gießen. Den Bräter mit einem Deckel oder Alufolie verschließen.

Das Kaninchen im auf 220°C vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 75-90 Min. weich schmoren.

Beilagen:
Gebratene neue Kartoffeln in der Schale oder in Olivenöl geröstetes Brot, mit den geschmorten Knoblauchzehen bestrichen und mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

reddragon78

Hallo, ich habe heute zum ersten Mal selbst Kaninchen gemacht und bin auf dieses Rezept gestossen..einfach und superlecker! Die Sosse passt perfekt dazu, muss nur beim nächsten Mal die doppelten Mengen nehmen,weil wir Sossenfans sind und die so gut war,dass es einfach zu wenig war.. 5* für dieses tolle Rezept! LG

10.05.2014 16:55
Antworten
berkno

Hallo, habe das Rezept am Wochenende nachgekocht,fantastisch!!!! Das war der beste Hase den ich bisher gegessen habe,nochmal großes Lob. Gruß Bernd

17.01.2012 00:10
Antworten
Manka

Hallo ! Vielen Dank für das ausgezeichnete Rezept! Ich habe es mit Kaninchenkeulen gemacht. Für die angegebene Kaninchenmenge müsste man aber die Sosse verdoppeln ! Ich hatte zwei grosse Keulen und die Sossenmenge wie angegeben gemacht. Hat gerade so gereicht! Die Sosse ist fantastisch ! 5 Sterne dafür von mir . LG Manka

23.04.2009 20:24
Antworten