Kalbszunge mit Meerrettich - Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.01.2009



Zutaten

für
1 m.-große Zunge(n) vom Kalb
3 Liter Wasser
2 Lorbeerblätter
1 große Zwiebel(n)
1 kleine Möhre(n)
1 EL Pfefferkörner
2 EL Essig
Salz und Pfeffer
50 g Butter
2 EL Mehl
100 ml Weißwein
etwas Zitronensaft
n. B. Meerrettich (Sahnemeerrettich)
100 ml Sahne
evtl. Schlagsahne oder Sprühsahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Einen Topf mit dem Wasser aufsetzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit Lorbeerblättern, Salz, Möhre und Pfefferkörnern im Wasser aufkochen. Dann den Essig hinzugeben.

Die Kalbszunge waschen und mit Haut in das kochende Wasser geben. Ca. 3 Stunden kochen, bis das Fleisch schön weich ist. Die Zunge herausnehmen und sofort die Haut abziehen. Das Fleisch beiseitelegen und den Sud durch ein Sieb abgießen. Den durchgesiebten Sud wieder in den Topf zurückgeben und warm halten.

In einem weiteren Topf die aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit dem Weißwein ablöschen. Dann je nach gewünschter Konsistenz von der Brühe hinzugießen, bis die Soße sämig ist. Dann mit Zitronensaft, Meerrettich und Sahne abschmecken. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Sauce cremig rühren. Ganz besonders schön fluffig wird sie, wenn man kurz vor dem Servieren noch etwas Schlag- oder Sprühsahne unterrührt. Dazu passen Salzkartoffeln und Kopfsalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Tolles einfaches Gericht, sehr lecker.Bei uns mit Butterbohnen. LG

24.08.2021 22:39
Antworten
noveli

Hallo die Kalbszunge war sehr lecker und die Sauce ist schnell gemacht danke fürs Rezept. LG.Noveli

09.09.2020 15:26
Antworten
mama-covo

Einfach so richtig lecker!

22.03.2016 20:59
Antworten
wartburgritter

Ich hatte nur eine Zunge normaler Grösse, die war bei mir auch nach 2,5 h schon total weich. Das Rezept ist sehr lecker, ich habe es genauso gekocht. Dazu gab es Wildreis und gekochte Karotten. Ein weisser durfte natürlich nicht fehlen. gruss der wartburgritter

06.11.2011 18:24
Antworten
1st_Maxi

PS: Hab vergessen: Garzeit 3 Stunden ist bei den Mengen realistisch!

20.02.2011 17:15
Antworten
1st_Maxi

Hallo, wie man an den Fotos sieht, wir haben die Mengen etwas verändert... 2 Kalbszungen, insgesamt 2.100 Gramm, alle anderen Mengen entsprechend angepasst. Hat gut geklappt! Beilagen bei uns: Reis und Möhren, passt auch prima! Der Sud hat die komplette Bandbreite Suppengemüse abbekommen (also mit Sellerie und Lauch). Schadet auch nicht! An der Sauce gibt es nichts zu schrauben, einfach nur lecker!!!!! Und es sind noch gut ein Liter Super-Kalbsfonds übriggeblieben, zu dem mir auch noch was einfallen wird! Alles in Allem: Ganz lieben Dank und volle Punktzahl! Gruß Maxi

20.02.2011 17:15
Antworten
breze

Sehr lecker. Bei mir war die Zunge schon nach 2 1/4 Std butterweich

03.06.2010 10:29
Antworten