Pasta mit Salbei-Käsesoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 08.01.2009 353 kcal



Zutaten

für
400 g Pasta (z. B. Spaghetti, Linguine oder Tagliatelle)
1 Handvoll Salbei
250 ml Sahne
50 g Parmesan, frisch gerieben
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat
1 EL Butter
evtl. Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
353
Eiweiß
24,07 g
Fett
21,83 g
Kohlenhydr.
15,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pasta nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.

In der Zwischenzeit die Salbeiblätter in Butter nicht zu scharf anbraten, die Sahne zugießen, kurz einkochen lassen. Die Hitze reduzieren, den Parmesan einrühren und so lange rühren, bis der Käse ganz geschmolzen ist.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Evtl. noch etwas Zitronensaft zufügen, dann aber nicht mehr kochen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bommesbude

Wie lecker ist das denn bitte ! :-) Ich habe zwar auch etwas variiert, aber ich glaube dass ursprüngliche Rezept ist noch zu erkennen. Sahne habe ich durch Kondensmilch ersetzt und ich habe auch noch zunächst , wie in manch Vorkommentar erwähnt, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Speck zuerst in die Pfanne getan. Volle 5 Sterne von mir - sehr,sehr lecker.

28.06.2021 20:03
Antworten
papermause

Ich habe heute diese Soße zu Tortellini gemacht, sehr lecker,habe die Soße mit etwas Pastawasser gestreckt.😋

17.11.2020 17:29
Antworten
Korsar77

Super schnelles und total leckeres Rezept. Wir haben Salbei im Garten und die restlichen Zutaten eh immer zu Hause. Wir machen auch mehr Soße und variieren manchmal mit Zwiebeln, Knoblauch, Brühe, Weißwein.

14.09.2020 17:51
Antworten
Göga mit Bierbauch

Ich liebe diese Sauce! Salbei in Form von Tee oder Bonbons mag ich eigentlich nicht, ich weiß auch nicht, warum ich also plötzlich mal dieses Rezept nachgekocht habe. Aber mittlerweile wird das immer wieder gekocht, es schmeckt einfach herrlich. Lediglich die Sahne ersetze ich durch Soya Cuisine oder Hafer-"Sahne"-Ersatz.

10.09.2020 19:39
Antworten
küchenfee1905

Schnell und lecker!

04.09.2020 13:33
Antworten
CookingTrain

Hat wirklich gut geschmeckt! Und wenn man so einen riesigen Salbeibusch im Garten hat wie wir, ist das natürlich das perfekte Rezept! Wirds auf jedenfall öfters mal geben.... *yummy*

01.08.2010 19:17
Antworten
backstube86

Soooo was von lecker! Einfach köstlich. Wir hatten keinen Parmesan zu Hause, deshalb gab´s geriebenen Gouda in die Sauce und noch ne klein geschnittene Knoblauchzehe. Auch ich habe den Salbei klein geschnitten. Sehr mächtig, was die Kalorien betrifft ;-) Wird´s bestimmt wieder geben! lg

09.08.2009 11:20
Antworten
mickyjenny

Hallo Backstube, freut mich dass dir diese Pasta geschmeckt hat. Um die Soße figurfreundlicher zu machen kann man statt Sahne sehr gut Milch verwenden! LG Micky

09.08.2009 23:03
Antworten
Maley

Hat wirklich sehr gut geschmeckt. Nur den Salbei habe ich etwas klein geschnitten, damit man ihn besser mitessen kann.

29.06.2009 17:23
Antworten
mickyjenny

Hallo Maley, schön, dass dir dieses Pastagericht geschmeckt hat. Ich schneide den Salbei auch manchmal klein, manchmal auch nicht, geht eigentlich beides. Kleinere Blätter lasse ich immer ganz. LG micky

29.06.2009 22:18
Antworten