Vegetarisch
Aufstrich
Frühstück
Vegan

Rezept speichern  Speichern

Apfel - Birnen - Marmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.05.2003 234 kcal



Zutaten

für
500 g Birne(n), saftig
500 g Äpfel, säuerlich
1 große Zitrone(n)
500 g Gelierzucker, 2:1
2 Zweig/e Estragon

Nährwerte pro Portion

kcal
234
Eiweiß
1,23 g
Fett
0,63 g
Kohlenhydr.
55,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Äpfel und Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und sehr, sehr fein würfeln oder raspeln. Die Zitrone auspressen und mit dem Gelierzucker zu den Früchten geben. Über Nacht Saft ziehen lassen.
Am nächsten Tag die abgetrockneten Estragonblättchen fein hacken und zur Birnen-Apfelmischung geben.
Alles bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, dann bei mittlerer Hitze 4 Minuten kochen lassen.
Gelierprobe machen. Die Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser mit Twist-Off-Deckel füllen und sofort verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jolli-chan

Ich kann saveria nur Recht geben! Ich wusste auch nicht, was mich mit dem Estragon erwartet, da ich ihn auch so in der Küche nicht benutze. Aber die Kombination ist super lecker! Leider habe ich keinen frischen Estragon bekommen und habe welchen aus der Dose genommen. Ich habe 1 kleine Gewürzdose auf 3 Liter verwendet. Danke für's Rezept :-) Und an die anderen! Traut euch mit dem Estragon ^^

08.10.2019 16:56
Antworten
saveria

Hallo caramella, die wenigsten trauen sich ja hier mit dem Estragon, aber das ist wirklich entscheidend !! Wichtig, wie oben schon mehrmals erwähnt, französischer Estragon, und das als ordentliche Portion. LG saveria

24.03.2017 08:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Leider habe ich den Estragon etwas ängstlich/vorsichtig dosiert. Aber die Idee ist so einfach wie genial. Deshalb 5*

23.03.2017 19:33
Antworten
espresso2014

Genial

02.11.2016 18:38
Antworten
Anni_Maus_93

Eine super leckere Marmelade. Ich hab auch den Estragon weg gelassen, weil ich ihn nicht mag und stattdessen eine Zimtstange mitgekocht

28.09.2016 11:24
Antworten
Mauti

Oder mit Birnengeist aromatisieren... Liebe Grüße, Mauti

04.12.2003 23:48
Antworten
Zdodo

Total lecker, ich habe das ganze noch mit etwas Zimt abgeschmeckt, so schmeckt es schon etwas weihnachtlich.

22.09.2003 16:48
Antworten
Zwackelstein

Apfel-Birnen-Marmelade auf frischen Körnerbrötchen mit Frischkäse,einfach lecker

18.09.2003 17:44
Antworten
saveria

freut mich w.b. ;-) ... daran dachte ich vorhin, als ich die frage nach birnenkonfitüre las. letzes we habe ich traubengelee mit salbei produziert, blöderweise natürlich keine mengenangaben fest gehalten, aber jedenfalls auch super lecker zu ziegenkäse. saveria

17.09.2003 10:09
Antworten
waldbeere

Saveria, ich habe dein Rezept nur mit Birnen (vollreife Birnen hatte ich im Überfluß, Äpfel nicht!) ausprobiert, und noch mit etwas Absinth abgeschmeckt - köstlich, vor allem der Estragon gibt dem Ganzen das gewisse Etwas, und zu einem schönen vollreifen Brie ein Gedicht! Gruß, Waldbeere

12.09.2003 11:09
Antworten