Laugen - Knödel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.01.2009



Zutaten

für
250 g Laugenstange(n) oder Laugensemmeln vom Vortag
200 g Milch
1 Zwiebel(n)
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Semmeln würfeln. Die Milch leicht erhitzen und darüber gießen. Die Zwiebel würfeln und mit den Eiern dazu geben . Alles leicht verkneten und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Dann aus der Masse Knödel formen und diese in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aaronsmama2007

Sehr einfach und lecker... Wir nehmen Röstzwiebeln.... Dazu ein Gulasch.... Lecker 👌👌👍👍

22.05.2020 12:31
Antworten
Jessy1202

Nächstes Mal ein bisschen kräftiger würzen aber ansonsten seeeeehr lecker :-)

25.09.2019 23:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein einfaches Rezept mit nur wenigen Zutaten, das Ergebnis waren schnörkellose und trotzdem perfekte Knödel. Ich habe die Zwiebelwürfel allerdings in ein wenig Butterschmalz angebräunt, damit die Knödel etwas herzhafter wurden. Bei uns gab es sie zu einem Kaninchenbraten. Vielen Dank dafür!

21.10.2013 16:26
Antworten
Travelamigos

Danke für dieses herrlich idiotensichere Basis - Rezept, mit dem mein erster Laugenknödel - Versuch prompt geglückt ist! Eine Abwandlung für "mehr" Geschmack (und weil ein Rest Suppengemüse wegmusste) habe ich allerdings noch reingebracht: je 1 ca. daumengroßes Stück Petersilienwurzel, Sellerie und Karotte durch den Pürieraufsatz des Stabmixers gehauen und das dann erstmal zusammen mit der Zwiebel in etwas Öl angebraten, Topf vom Herd genommen, Laugenwürfel, Mich und Ei dazu und weiter wie im Rezept. Wohl bedingt durch das Gemüse musste noch etwas Paniermehl für die Bindung her und das Ergebnis war sehr lecker. 5 Sternchen von mir!

08.11.2012 13:54
Antworten