Erbsensuppe mit Minze


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

feine Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.01.2009 226 kcal



Zutaten

für
1 Schalotte(n), fein gehackt
1 EL Butter
450 g Erbsen, TK
400 ml Gemüsefond
200 ml Weißwein, trockener (oder Gemüsebrühe mit etwas Zitronensaft)
½ Bund Minze, abgezupfte Blätter
200 ml Sahne
Salz und Pfeffer, schwarzer
Cayennepfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
226
Eiweiß
6,72 g
Fett
11,55 g
Kohlenhydr.
16,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Schalotte in der heißen Butter andünsten. Erbsen, Gemüsefond, Weißwein dazugeben. Ca. 8 Minuten köcheln lassen. 3 EL Erbsen schon nach 3 Minuten aus dem Sud nehmen, kalt abschrecken und zur Seite stellen.
Die Minzeblätter in die Suppe geben (einige für die Deko zurückbehalten). Die Sahne dazu gießen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren. Wenn es besonders fein werden soll, jetzt die Suppe noch durch ein Sieb streichen.
Mit Salz, Cayennepfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Die Suppe mit den Erbsen, Minze und schwarzem Pfeffer anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, die Erbsensuppe gab es heute als Vorsuppe. Sie hat sehr gut geschmeckt. Ich hatte dazu Räucherlachs serviert. Leider verlieren die Erbsen ihre grüne Farbe beim Kochen. Geschmacklich aber top. LG Heike

26.08.2018 18:43
Antworten
grosspapaerich

Wirklich lecker. Hat allen gut geschmeckt, Foto folgt noch.

20.07.2017 09:54
Antworten
ixsns

Hallo. Ich habe diese Suppe heute auch gekocht und möchte kurz etwas dazu sagen: Habe 2 Schalotten genommen da ich 1 für die Menge Erbsen sehr wenig finde. Nächstes mal werde ich sie allerdings nicht so klein schneiden da man dann die Erbsen für die Einlage leichter entnehmen kann. Außerdem würze ich bereits beim Andünsten und nicht erst am Schluss, so dass direkt Geschmack an die Geschichte kommt. Dafür ist es mit der Sahne ist idR so dass man die Suppe erst püriert, so den vollen Geschmack der Suppe herstellt und dann die Sahne zugibt um sie noch cremiger zu machen und geschmacklich abzurunden. Möchte aber nicht klugscheißen, vielleicht probiert es ja mal jemand aus. Tolles einfaches Rezept jedenfalls, Danke.

03.01.2016 22:02
Antworten
HankaLi

Hallo, ich mach gerade wieder Deine Suppe. Nachdem Familie und Gäste schon nicht genug davon haben können, denke ich, dass sie nun auch meinen Kolleginnen schmecken wird. Danke für das Rezept!

06.10.2014 18:32
Antworten
dsara

Hallo! Mir hat die Suppe sehr gut geschmeckt. Meinen Kindern und meinem Mann hat sie leider nicht so gut geschmeckt. Ich mag das Zusammenspiel von Erbsen mit Minze! Schöne Grüße

28.01.2010 21:10
Antworten
Kalte_Sophie

Freut mich. LG Andrea

04.04.2009 18:31
Antworten
heike50374

Hallo, schnell gemacht und sehr lecker. Vielen dank für das Rezept Heike

04.04.2009 11:12
Antworten