Hefeteig


Rezept speichern  Speichern

gelingsicherer Hefeteig, der in kaltem Wasser geht!

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (74 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.01.2009 2992 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
80 g Butter oder Margarine
250 ml Milch, handwarm
1 Würfel Hefe
1 Prise(n) Salz
80 g Zucker, evtl.
1 Pck. Vanillinzucker, evtl.
n. B. Milch zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
2992
Eiweiß
76,06 g
Fett
84,42 g
Kohlenhydr.
472,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
3/4 der Hefe in 250 ml handwarmer Milch lösen und mit 450 g des Mehls und dem Fett mindestens 6 Minuten einen Teig kneten.

Den hergestellten Teig zu einer Kugel formen und in eine große Schüssel mit kaltem Wasser legen, sodass die Kugel komplett mit Wasser bedeckt ist. Jetzt nur noch warten, bis die Kugel auf der Wasseroberfläche schwimmt.

Den Teig aus dem Wasser nehmen und mit Küchenkrepp das überschüssige Wasser abtupfen und danach die restliche Hefe zerbröseln und mit dem restlichen Mehl (50 g), dem Salz und bei Bedarf (für süßen Teig) auch dem Zucker verkneten.

Je nach Wunsch kann dieser Teig jetzt zu Pizzateig, einem Hefezopf oder einem Kuchen verwendet werden!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cindymanig712

Ich hab hetztalles auf dem Blech. Der Teig ging fantastisch,womit ich immer Probleme hatte. Aber ich weiß nicht,woe lange der backen muß....:-( Das wurde vom Herausgeber nicht angegeben! Jetzt steh ich da und hab Angst,daß der Kuchen nicht wird.....:-(

02.05.2020 11:57
Antworten
badegast1

Hallo, das ist ja ein lustiges Rezept. So habe ich noch nie Hefeteig für Pizza gemacht, aber es hat wunderbar geklappt. Ich habe die Hälfte der Teigmenge für ein Blech Pizza genommen, und natürlich keinen Vanillezucker rein gegeben :-) Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

15.12.2019 08:18
Antworten
cindymanig712

Hallo. Wie lange hsst Du den Hefeteig gebacken?Hab jetzt alles auf einem Blech:Teig,Kirschen,Puddi g,Streusel. Aber die Zeit u.Temperatur sind nicht angegeben....:-(( Reichen 30min bei 170°?

02.05.2020 11:55
Antworten
Plattenspieler

Hallo ich wollte dir Danke sagen für das tolle Rezept. Habe heute den Hefekuchen gebacken und ich bin Happy. Mir ist noch nie ein Hefeteig gelungen heute mein erster gelungener Hefekuchen. Das Rezept würde gleich gespeichert.

21.09.2019 19:48
Antworten
saku1987

Ich möchte morgen einen Kuchen (Backblechgröße innen ca. 40x33) backen, der einen Hefeteigboden hat. Passt dann die Menge aus diesem Rezept oder sollte ich dann lieber weniger nehmen?🤔 Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!🙂

19.09.2019 23:17
Antworten
Fiona48

Hallo, da möchte ich doch auch einmal etwas dazu schreiben. Ich backe seit Jahren Hefeteig der aus dem kalten Wasser kommt. Unwichtig ist dabei die Menge der Zutaten, denn die kann jeder selbst bestimmen. Wichtig ist, dass der Zucker erst nach dem Wasserbad in den Teig kommt. Bis auf den Zucker verknete ich alles sofort, bis der Teig nicht mehr klebt. Danach lege ich ihn in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Nach einigen Minuten schwimmt er dann oben. Danach lege ich den Teig kurz in ein Sieb und lasse das Wasser etwas abtropfen. Erst jetzt kommt der Zucker dazu und wird untergeknetet. Bei Bedarf noch etwas Mehl dazugeben. Nachdem alles gut verknetet ist kommt der Teig auf das Blech und wird sofort belegt. Danach zum Backen in den Ofen. LG Fiona48

24.08.2010 16:14
Antworten
anirbas1980

Hallo, muss mal das missverständnis aufklären.also ich habe den teig jetz gemacht und er ist was geworden, muss dazu sagen,ich haatte ihn ne kurze zeit an einem hellen warmen ort stehen. er ist jetz mehr wie es doppelte geworden, also top!!!!

22.04.2010 12:44
Antworten
surligneurs

Hallo Cooper2, ich liebe Hefeteig und als ich von deinem Rezept gelesen habe, musste ich es sofort ausprobieren. Doch leider, leider hat es garnicht funktioniert, obwohl ich alles so gemacht habe wie Du es im Rezept beschrieben hast. Nach einer gewissen Zeit hab ich meinen Hefeklos aus dem kalten Wasser genommen und an ner warmen Stelle "gehen" lassen. Glücklicherweise hats dann noch funktionert! Halt doch wieder nach der "Altbewahrten" Weise. Sehr Schade!

24.01.2010 12:41
Antworten
Cooper2

Hallo surligneurs! Das tut mir sehr leid! Ich habe das Rezept noch mal kontrolliert - mir ist aber nichts aufgefallen - genauso wie ich ihn immer mach! Mensch, schade! Jetzt traut sich schon mal jemand dieses extravagante Rezept bzw. Methode zu testen, und dann ... :-( Aber danke das Du so offen warst - vielleicht klappt es beim nächsten Mal! Liebe Grüße

28.01.2010 08:38
Antworten
kurschu

Hallo surligneurs Ich habe es auch probiert. Der Kloß kam auch nach oben, hatte aber leider kein ausreichendes Volumen um damit den Backblechboden auszufüllen. Fazit: Warmes Wasser in die Spüle und nach altbewährter Methode gehen lassen. Ist dann, wie immer, super geworden. anirbas 1980 schreibt er wolle ein Mißverständnis aufklären. Er schreibt nur nicht was er damit meint. Da er ja den Teig an einen warmen Ort gestellt hat, wie lange hat er nicht geschrieben, war es ja wohl kein kalter Teig mehr. Tschüss. kurschu

22.10.2010 12:02
Antworten