Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Rehkotelett im Blätterteig mit Wacholdersauce und Mandel - Brokkoli


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 06.01.2009



Zutaten

für
8 Kotelett(s) vom Reh (insgesamt ca. 600 g)
Salz und Pfeffer
Olivenöl zum Anbraten
Butter
50 g Frühlingszwiebel(n)
500 g Steinpilze
2 EL Petersilie, gehackt
3 cl Sahne
700 g Blätterteig
2 Eigelb
2 cl Gin
15 Wacholderbeere(n)
1 Lorbeerblatt
80 g Sellerie
60 g Karotte(n)
80 g Zwiebel(n)
40 g Räucherbauch
2 Orange(n)
⅛ Liter Rotwein
700 g Brokkoli
100 g Mandelblättchen
Wasser (Salzwasser)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Rehkoteletts von Knochen und Sehnen befreien, die Abschnitte aufheben. Die Koteletts würzen, in Öl rasch beidseitig anbraten, herausnehmen.

Die Pilze klein schneiden, ebenso die Zwiebel, beides in Butter anrösten, Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auskühlen lassen und 1 Eigelb einrühren.

Aus dem Blätterteig 8 Rechtecke schneiden, die Pilzmasse darauf verteilen. Die Koteletts darauf legen. Den Teig einschlagen, mit Eigelb bestreichen. Im Rohr bei 200°C 10 - 12 min. backen (das Fleisch sollte dann noch rosa sein).

Die Fleischabfälle und Knochen mit geschnittenem Sellerie, Karotten, Zwiebel und Speck in Olivenöl anrösten, mit Gin ablöschen, angedrückte Wacholderbeeren und Lorbeerblatt dazugeben, einkochen lassen. Die Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt wieder entfernen, die Sahne dazugeben und die Sauce durch ein Sieb passieren.

Die Orangen schälen, filetieren, den Saft auffangen und den Rest der Orange auspressen. Den Saft mit Gin einkochen und zur Wacholdersauce geben. Die Sauce wieder aufkochen und die Orangenfilets darin ziehen lassen. Brokkoli in Salzwasser garen, mit den Mandelblättchen in Butter schwenken, würzen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisi68

Ergänzung: Der Rotwein kommt auch zur Sauce dazu und zwar zum Ablöschen mit dem Gin.

12.01.2009 12:31
Antworten