Backen
Dessert
Europa
Mehlspeisen
Schnell
Süßspeise
einfach
raffiniert oder preiswert
Österreich
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Quark - Rohrnudeln

mein Leibgericht ín Sachen Mehlspeisen

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 181 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.01.2009



Zutaten

für
500 g Quark
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
125 g Mehl
¼ Liter Milch
3 EL Butter, zerlassene
4 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Zitronenschale, abgeriebene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Die Milch zusammen mit der zerlassenen Butter, dem Zucker sowie dem Vanillezucker und der Zitronenschale in eine Auflaufform geben.

Aus Quark, Salz, Eiern und Mehl einen Teig rühren. Mit einem kleinen Löffel aus dem Teig Nocken abstechen, und diese in die Flüssigkeit in der Auflaufform setzen.

Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 1/2 Stunde backen. Sofort servieren, da sonst die Nocken schön langsam wieder in sich zusammenfallen.

Hierzu passt Dosenobst, Zwetschgenröster oder auch Apfelkompott.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

giupet

Sieht gut aus, aber schmecken tut es nicht. Vielleicht Zitronenschale weglassen? Harmoniert gar nicht. Trotzdem Danke für das Rezept .

21.07.2019 11:09
Antworten
Hobbybäckerin2711

Zitrone harmoniert eigentlich sehr gut mit Quark, möglicherweise schmeckt dir nur der fertig gekaufte Zitronenabrieb nicht. Probier es vielleicht mal mit frisch abgeriebener Zitronenschale (nur das Gelbe abreiben, nicht das Weiße!). Oder alternativ mit Zitronenbacköl, das sind diese kleinen Fläschchen, die es im 4er-Pack im Backregal gibt. Einige Tropfen Backöl genügen. Kannst du aber natürlich auch ganz weglassen, wenn du Quark mit Zitrone nicht magst.

08.08.2019 18:21
Antworten
daxi75

Bitte gerne. Freut mich

13.05.2019 21:53
Antworten
CinamonRoll38

Hallo, dieses Rezept funktioniert wunderbar und schmeckt total spitze! danke

13.05.2019 13:10
Antworten
Hobbybäckerin2711

Ich rühre immer 2 EL Zucker in den Quark und die anderen 2 EL in die Milch. Außerdem gebe ich zum Mehl 1 TL Backpulver hinzu, dadurch werden die Rohrnudeln schön locker und fluffig. Die Eier am besten einzeln unter den Quark rühren (mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät) und zum Schluss das Mehl unterrühren, so vermischt sich die Masse besser. Nach altem Rührei hat es bei mir noch nie geschmeckt. Braun werden die Rohrnudeln wirklich kaum, ich lasse sie oft auch 5 Min. länger im Ofen, damit die Oberfläche ein bissel bräunt.

08.08.2019 18:33
Antworten
Lindemariechen

Hammer lecker!!! Habe echten Vanillezucker verwendet und dazu selbstgekochtes Apfelmus mit Zimt und ein wenig Baileys gegessen. Da ich nicht genug Quark hatte, habe ich noch etwas mit Naturjoghurt gestreckt, das ging wunderbar. Wird es definitiv öfters geben, passend zur Winterzeit! Danke!!!

06.12.2009 18:52
Antworten
slanse

ich habe die Rohrnudeln gestern gemacht, mit Pflaumenkompott, die waren sowas von lecker und schnell, ohne grossen Aufwand gemacht, der Rest wird aufgebacken mit Zucker und Zimt, Wird es oefter geben, mit verschiedenen Beilagen, z. B. Vallinesosse. Vielen Dank Gruss Rita

04.12.2009 11:50
Antworten
ChrisBe1

Wer Süßspeisen mag wird das hier lieben!!! Ich bin begeistert! Ich brauche ehrlich gesagt nicht mal etwas dazu. Die haben auch einfach so, ganz wunderbar geschmeckt. Sehr lecker! Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Das wird bei uns nun regelmäßig gemacht.

20.07.2009 19:14
Antworten
ErikaEmilie

das ist so lecker ! unglaublich ! die gibts jetzt öfter bei uns ! wenig arbeit und schnell gemacht ! hab eine vanillesoße dazu gemacht dann ist es wirklich auch sehr köstlich !

27.06.2009 15:28
Antworten
unakaroshi

Das Gericht gabs bei uns in der Kantine desoefteren. Ich geb noch immer etwas "echte" Vanille dazu. Sehr lecker und immer wieder gern gekocht und sofort verputzt

02.02.2009 15:38
Antworten