Braten
Geflügel
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Honighuhn mit Feigen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.01.2009



Zutaten

für
1 Huhn
1 TL Zimt
1 TL Paprikapulver
1 EL Aprikosenkonfitüre (Marillenmarmelade)
1 EL Sojasauce
1 EL Honig
3 Zwiebel(n)
500 g Feige(n)
2 EL Olivenöl
20 g Pinienkerne
1 Prise(n) Zucker
3 EL Weißwein, trocken
Salz
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Huhn waschen, außen und innen mit Salz und dem Zimt/Paprika Gemisch betreuen und einreiben, auf ein Backblech legen, Ofen auf 180° vorheizen,.
Marillenmarmelade, Honig und Sojasoße in einem Topf aufkochen und dann auf das Huhn streichen. Das Huhn bei 180 ° ca. 50 Min braten.

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, Feigen waschen, trocken reiben und vierteln
Olivenöl erhitzen, Pinienkerne darin goldbraun braten, herausnehmen. Die Zwiebelscheiben ins heiße Öl geben und braun braten, mit Zucker bestreuen, Feigen dazugeben und kurz mit braten. Dann den Wein dazugeben und die Pinienkerne beifügen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Das gebratene Huhn mit dem Feigengemüse anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Bei mir gab es Hähnchenhaxerl, die mit dieser leckeren Marinade bestrichen, sehr gut geschmeckt haben. Werde es auch noch mit einem ganzen Huhn probieren. LG Estrella

26.10.2017 16:35
Antworten