Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.01.2009
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 236 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2006
1.927 Beiträge (ø0,41/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 Scheibe/n Truthahn (Schnitzel natur)
1 Spritzer Fett (Rama Bratfett, flüssig)
250 g Reis, (Langkorn oder Wildreis)
2 Tüte/n Möhre(n), (Babymöhren), TK
  Gemüsebrühe
1 TL Butter
1 Flasche Cremefine zum Kochen
  Kräuterling(e)
  Salz und Pfeffer, (frisch gemahlen)
Äpfel, (Granny Smith oder andere säuerliche Sorten)
Clementine(n)
3 Beutel Fertigmischung für Salatdressing (Salatfix)
200 ml Wasser
1 kleiner Eisbergsalat
1/2  Salatgurke(n), dekorativ geschält
10  Kirschtomate(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren aus der Tüte nehmen und kurz abbrausen (man kann auch frische kleine Fingermöhren nehmen), in einen Topf geben und kurz andünsten, dann mit soviel Gemüsebrühe ablöschen, dass die Möhren gerade bedeckt sind. 1-2 TL Butter zugeben und offen auf mittlerer Temperatur köcheln bis sie gar sind (ab und an etwas Brühe nachgießen, wenn es zu schnell verdampft).

200 ml Wasser und die Salatfix verrühren und ziehen lassen, beiseite stellen.

Den Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Salatgurke in Scheiben schneiden, die Kirschtomaten entstrunken und vierteln. Salat, Gurke und Tomatenviertel in eine Schüssel geben und abgedeckt beiseite stellen (wer den Salat gern labberig mag, gibt jetzt schon die Soße zu).

Den Reis nach Packungsanleitung garen.

Die Truthahnschnitzel mit dem Bratfett kräftig anbraten und dann abgedeckt zu Ende garen lassen (Vorsicht, Truthahn wird schnell trocken).

Die Clementinen pellen und die weiße Haut so gut wie möglich entfernen, die Äpfel gründlich waschen und achteln, das Kerngehäuse entfernen und evtl. mit ein wenig Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun anlaufen.

4 Untertassentellerchen (evtl. ein bisschen Honig darauf verteilen) bereit stellen und pro Teller eine Clementine um den Rand herum legen. Pro Teller einen halben Apfel (also 4 Apfelspalten) mittig wie eine Krone auf die Clementinen setzen. Bis zum Verzehr kühl stellen.

vor dem Servieren evtl. mit ein bisschen Zimt bestäuben (zu Weihnachten z.B., hier passt auch super noch eine Kugel Zitronensorbet in den Apfel).

Wenn die Möhren den gewünschten Garpunkt haben, (die Brühe sollte noch nicht ganz verkocht sein) die Sahne zum Kochen zugeben und diese einreduzieren lassen (oder mit hellem Soßenbinder abbinden). Mit den Kräuterlingen und frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Salat mit der Soße mischen und auf Salatteller oder Schälchen anrichten.

Den Reis mit Kräuterlingen leicht "einfärben".

Reis, Möhren und Fleisch auf Teller anrichten, die Soße der Möhren dekorativ darüber sprenkeln und zusammen mit dem Salat servieren. Den Nachtisch gut gekühlt servieren.