Kartoffeln und Möhren mit Mettwurst


Rezept speichern  Speichern

Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (111 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.01.2009 559 kcal



Zutaten

für
6 Würstchen (Mettwürstchen)
1 EL Butter
2 Zwiebel(n)
18 Kartoffel(n)
18 Möhre(n)
3 Tasse/n Wasser
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Brühe, instant

Nährwerte pro Portion

kcal
559
Eiweiß
17,61 g
Fett
20,69 g
Kohlenhydr.
70,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebeln schälen und hacken. Die Möhren und die Kartoffeln schälen und würfeln.

Die Butter mit gehackten Zwiebeln ca. 3 Min. in einem Riesenkochtopf goldbraun braten. Jetzt die Mettwürste hinzufügen. Nach 5 Min. dann die Möhren mit 3 Tassen Wasser hinzufügen und nach Gefühl Salz, Pfeffer und Brühe hinzugeben. Nach 5 Min. Wartezeit die Kartoffeln dazugeben und alles aufkochen lassen. Jetzt kräftig umrühren und danach auf kleiner Flamme ca. 20-30 Min. kochen. Zwischendurch noch einmal umrühren. Heiß servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hotte12

Schmackhaft, wärmend und schnell zubereitet. Noch besser nach dem aufwärmen.

10.02.2021 20:52
Antworten
Hobbykochen

Hallo, ein sehr leckerer Eintopf den ich sehr gerne wieder machen werde! LG Hobbykochen

11.01.2021 18:45
Antworten
IgelineJulia

Heute das erste Mal gemacht und wir sind begeistert, den Eintopf wird es häufiger geben. Ich habe statt Mettwurst wegen Schwangerschaft Wiener Würstchen genommen, die Brühe fertig und heiß dazugegeben und ca 45min kochen lassen, aber das ist Geschmackssache. Danke für das Rezept!!

22.10.2019 13:38
Antworten
Nicki0206

Hallo, Ich mache dieses Rezept regelmäßig seit ich es hier das erste Mal entdeckt habe. Ich mache nur immer meine kleine Abwandlung das ich Chorizo nehme (ich brate sie zum Schluss separat an, Fett abschütten und dann zum Eintopf geben) und einen halben Becher Creme fraiche. Das ist so köstlich! LG Nicki

19.12.2018 04:02
Antworten
ferris25

seit einigen Jahren koche ich diesen Eintopf nun schon... wie jetzt auch gerade. Nun komme ich endlich mal dazu es entsprechend, mit einem positiven Kommentar, zu würdigen! Lecker und einfach! Gerne in großen Mengen gekocht. Ich halte mich meist an das Rezept. Mal kommt noch Porree hinzu, mal Petersilie. Meist entnehme ich die Hälfte der Masse, stampfe den Rest und füge dann beides wieder zusammen.

28.10.2018 17:11
Antworten
Travelamigos

Supereinfaches Rezept und sehr lecker! Werde ich morgen wieder kochen und dabei ein Salami - Endstück aus dem Kühlschrank "verwursten". In diesen Eintopf kann man eigentlich zur "fleischlichen Aromatisierung" alles hineinwerfen, nur zu mager sollte es nicht sein. Ich nehme immer noch gerne ein Bund feingewürfeltes Suppengemüse oder (wenn's schnell gehen muss) eine Packung TK - Suppengemüse dazu und gebe auf jeden Fall noch 2-3 Lorbeerblätter dazu, die ich vorm Servieren wieder rausfische, das verfeinert den Geschmack. Rosmarin oder Majoran passen je nach Gusto auch gut. Statt Mettwurst/ Salami kann man natürlich auch Cabanossi o. ä. nehmen. Und vielleicht noch feingeschnittene, frische Chili nach Geschmack zugeben - das erhöht bei den derzeit arktischen Temperaturen den Wärmefaktor ;-)

06.02.2012 21:55
Antworten
Köchin92

Ich habe das Rezept heute auch ausprobiert !!! Und finde es super Klasse es ist günstig und hat einen guten Geschmack ich habe allerdings Wiener Würstchen genommen und Rote Zwiebeln hat auch einen super geschmack abgegeben... Kann es nur weiter empfehlen Liebe Grüße

09.12.2011 18:25
Antworten
Schmidt1981

Sehr gutes Rezept! Koche gerade selbst den Eintopf! Kleiner Tipp den ich selbst anwende! Die Kartoffeln und Möhren verkochen lassen bis es cremig ist! Schmeckt sehr lecker. Noch ein Tipp zum Schluß! Wer keine Mettenden (Mettwurst hat, kann auch grobe Bratwürstchen als Mettwurst ersatz nehmen. Diese wie die Mettenden zusammen mit den Zwiebeln und der Butter anbraten, danach mit Wasser ablöschen. Wünsche gutes gelingen!!! :)

20.11.2011 15:28
Antworten
helma23

Genau so koche ich meinen Eintopf auch, das geht im Dampfkochtopf superschnell. Manchmal gebe ich noch ein wenig Porree hinein.

31.12.2010 09:48
Antworten
TinieTeufelsweib

war echt super lecker. habe noch zum schluss etwas kondesmilch ( meine sahne ersatz :-) ) mit schnittlauch und maggi hinzugefügt . echt hammer , schmeckt auch den kindern :-)

07.09.2011 18:29
Antworten