Bewertung
(64) Ø4,21
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
64 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.01.2009
gespeichert: 1.751 (2)*
gedruckt: 6.543 (27)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.09.2008
2.062 Beiträge (ø0,53/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Butter, fettreduzierte
3 große Zwiebel(n)
500 g Kasseler ohne Knochen
2 Gläser Bohnen, abgetropft (entspricht ca. 3 Dosen)
250 ml Magermilch
50 g Käse (bis max. 17 % Fett absolut), gehobelt oder fein gewürfelt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter in der Pfanne erhitzen, 1 Zwiebel klein würfeln und glasig anschwitzen. Das Kasseler in Würfel schneiden und zusammen mit der Butter und den Zwiebeln in der Pfanne bei mittlerer Hitze schmoren. Wenn das Kasseler gut durch ist, bzw. das Bratgut an der Pfanne anfängt anzusetzen, mit der Milch ablöschen und dann den Käse unterrühren.

Die abgetropften Bohnen in eine große Auflaufform geben. Die Auflaufform braucht vorher nicht gefettet werden. Auf die Bohnen die Kasseler-Milch-Pfanne geben und gut verteilen. Die letzten 2 Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit wenig Milch, Fett oder Wasser glasig dünsten. Als Abschluss auf dem Bohnenauflauf verteilen.

Bei ca. 185°C 15 - 20 min. in der Röhre backen. Wer frische Bohnen verwendet, braucht etwa die doppelte Garzeit.

Dazu serviere ich Schwarzbrot. Wer's noch deftiger mag, kann unter die Bohnen noch Kartoffeln oder Reis geben, sollte dann aber mehr Milch für die Soße benutzen. Allerdings kommt das für Kalorienbewusste allerhöchstens mittags in Frage.