Nussecken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.84
 (544 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 04.01.2009 9360 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
1 TL Backpulver
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
130 g Butter, weich

Zum Bestreichen:

6 EL Aprikosenkonfitüre

Für den Belag:

200 g Butter
5 EL Wasser oder Rum
200 g Zucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
400 g Haselnüsse oder Walnüsse oder Mandeln, gemahlen, nach Belieben)

Für die Glasur:

200 g Schokoglasur

Nährwerte pro Portion

kcal
9360
Eiweiß
120,60 g
Fett
632,91 g
Kohlenhydr.
801,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Aus den Teigzutaten einen Knetteig herstellen. Der Teig ist relativ weich, so kann man ihn schön auf dem Blech verteilen.

Den Boden einer Fettfangschale buttern und mit Mehl bestäuben. Alternativ einen Backrahmen in das Blech stellen. Den Teig gleichmäßig reindrücken (ich mach das immer mit der Hand, mit einem Nudelholz funktioniert es nicht so recht).

Auf dem Teig dünn die Marmelade verteilen.

Butter, Wasser, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen (nicht kochen), sodass sich der Zucker auflöst. Gemahlene Nüsse oder Mandeln dazugeben und alles gut vermischen. An Nüssen nehme ich eine Mischung aus den Sorten, die meine Vorratskammer hergibt. Die Nussmasse gleichmäßig auf der Marmelade verteilen.

Im auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 30 - 35 min backen (bei mir auf der mittleren Schiene).

Auf dem Blech erkalten lassen, am besten über Nacht, und am nächsten Tag zu Ecken schneiden. Entweder nur die Spitzen oder die Seiten in die Schokoglasur tunken.

Durch den braunen Zucker in der Nussmasse haben die Nussecken einen leichten Karamellgeschmack.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pati1703

Hallo Küchenzwerg, das waren meine ersten Nussecken und die ganze Familie war begeistert. Danke für das tolle Rezept.😍😍

12.06.2021 12:46
Antworten
Arwen1984

Ich finde die Nussecken sehr lecker, hab auch nichts an der Zuckermenge verändert, aber da sind die Geschmäcker bekanntlich ja verschieden. Ein paar Schwierigkeiten hatte ich mit der Größe des Gefäßes zum backen, keine Ahnung welche Maße eine Fettfangschale normalerweise hat. Nach ein bisschen stöbern in den Kommentaren habe ich mich entschieden jeweils die 1,5fache Menge an Teig und Nussmasse, auf ein Blech (Fettfangschale? Keine Ahnung. Die Seiten alle gleich hoch.) mit den Maßen 42x36cm zu machen. Es hat 24 große Nussecken erheben. Vermutlich hätte auch die einfache Menge gereicht, aber so war beides etwas dicker, mag ich gern, Backzeit habe ich nicht verändert. In die Nussmischung habe ich sämtliche vorhandene Reste geworfen. Gem. Haselnüsse, Cashews und mit Haferflocken aufgefüllt. Waren sehr lecker und wurden mit jedem Tag besser. Inzwischen sind die fast eine Woche alt, Aufbewahrung im Kühlschrank ist überhaupt kein Problem. Danke für das tolle Rezept :)*****

24.05.2021 10:48
Antworten
Hobbybäckerin2711

Die Fettfangschale oder Fettpfanne ist ein normal großes Backblech, aber etwas tiefer, hat also einen etwas höheren Rand als ein Plätzchenbackblech. Man nimmt die Fettpfanne für Blechkuchen.

15.06.2021 09:56
Antworten
Nadel_kocht

Sehr, sehr lecker! Habe es mittlerweile schön öfter gebacken. Meine Süssabnehmer sind auch sehr begeistert.

26.04.2021 19:35
Antworten
EifelAnni

Sowas leckeres habe ich schon lange nicht mehr gegessen und dazu noch super schnell gemacht und durch die längere Haltbarkeit ein langer Genuss! Ich nehme immer gehackte und geröstete Haselnüsse und gemahlene Mandeln! Ich empfinde diese Mischung als sehr gelungen ! Tolles Rezept! Schon zigmal weitergeleitet 😊👍

24.04.2021 11:56
Antworten
Schnuckel12

Super,schon zweimal gebacken...Mengenangaben passen genau,Teig lässt sich prima verteilen....kann man nur weiterempfehlen....habe die Schokoglasur allerdings verdoppeln müssen da ich alle 3 Kanten eingetunkt habe..........viele Grüße aus dem Vogelsberg

03.03.2009 07:02
Antworten
DieliebeBeate

Hallo Kuchenzwerg, na endlich hast Du Dein geniales Nussecken-Rezept eingegeben. Damit konnte ich bei meinem Chor mächtig Eindruck schinden, als ich sie anlässlich meines Geburtstages gebacken habe. Mir wollte eigentlich keiner glauben, daß ich die selber gemacht habe. Da mein Blech 36 x 27 cm groß ist, habe ich sie auf Kantenlänge 9 cm geschnitten. Wenn ich 10 * vergeben könnte, würde dieses Rezept die auch erhalten - ehrlich ! Liebe Grüße und vielen Dank Beate

05.02.2009 20:01
Antworten
kuchenzwerg

Hallo Beate, danke danke für so viel Lob! Hatte es ja schon lange versprochen, das Rezept einzutippen. Lieben Dank auch für das tolle Foto, da würd ich mir am liebsten gleich eine Ecke klauen :o) LG kuchenzwerg

16.02.2009 14:54
Antworten
LaMusica_

Wie viele Nussecken werden es am Ende ungefähr? :)

28.11.2016 19:39
Antworten
DieliebeBeate

Ca. 18 Stück ...

28.11.2016 20:44
Antworten