Backen
Gluten
Lactose
Silvester
Torte
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer - Kokos Wintertraum - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 04.01.2009 4459 kcal



Zutaten

für

Für den Boden: 1

100 g Kokosraspel
25 g Mandel(n), gemahlen
125 g Puderzucker
150 g Eiweiß, (~ 5 Eiweiße)
50 g Zucker

Für den Boden: 2

60 g Waffelröllchen
20 g Kokosraspel
50 g Schokolade, weiße (Kuvertüre)
15 g Kokosfett

Für die Creme: (Himbeeren Mousse)

150 g Himbeeren - Mousse (Zimmertemperatur)
4 g Gelatine, (oder 2 Gelatineblätter)
55 g Baiser, italienisches *
85 g Schlagsahne

Für die Creme: (Kokos - Bayrische Creme)

200 g Kokosmilch, (mit 60-80% Kokosanteil)
50 g Zucker
2 Eigelb
6 g Gelatine, (oder 3 Gelatineblätter)
200 g Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
4459
Eiweiß
74,01 g
Fett
306,95 g
Kohlenhydr.
353,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Mandel-Kokosnuss Boden:
Eiweiße steif schlagen; Zucker dazu geben und weiter steif schlagen.
Kokosraspel, Mandeln und Puderzucker noch mal durch eine Getreidemühle oder Stabmixer verfeinern und gut miteinander vermischen. (Mann kann auch normale Kokosraspel nutzen, der Boden wird aber nicht so fein).
Die Kokos-Mandel-Puderzucker Mischung mit einem Teigschaber unter die Eiweißschneemasse heben (von der Mitte nach außen und nach oben mit dem Teigschaber die Masse unterheben).

Davon zwei (18 cm Durchmesser) Böden backen. Man kann entweder in zwei Formen den Teig geben oder mit einem Spritzbeutel 2 runde Böden aus Backpapier spritzen.

5 Minuten bei 200°C, danach weiter 20 Minuten bei 170°C Ober-Unterhitze backen.

Kokos-Knusperboden:
Die Kuvertüre und Palmin schmelzen (ich tue es in Mikrowelle, niedrige Temperatur, für ungefähr 3-4 Minute, aber vermische jede 30 Sek).
Die Waffelröllchen fein zerkleinern, mit Kokosraspel gut vermischen.
Die Schokomischung dazu geben und alles gut vermischen und in eine Ring-Rahmen-Form gut rein drücken.

Himbeer - Mousse:
Ausgedrückte Gelatine 10 Sekunde in Mikrowelle (‚on high‘) erhitzen und zum Himbeerpüree (Zimmertemperatur) geben und gut vermischen.
Vorsichtig das italienische Baiser und die geschlagene Sahne unter Obstpüree heben.

Kokos - Bayrische Creme:
Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.
Kokosmilch erhitzen, und über den Eigelbschaum gießen und sehr gut rühren. Die Creme zur Rose weiter kochen. Die Creme soll getrennt bleiben, wenn man mit dem Finger eine Linie auf dem Löffel/Teigschaber zeichnet; dann ist die Creme richtig.
Vom Feuer nehmen und die ausgedrückte Gelatine (d.h. die 5 Min in kaltem Wasser hydratisierte und dann gut abgetropfte Gelatine) in warme Creme geben und gut verrühren.
Wenn die Creme kalt ist und zu gelieren anfängt, die Sahne unterheben.

AUFBAU:
1. Kokos-Knusperboden
2. Mandel-Kokosnuss Boden (Dacquoise)
3. Himbeer - Mousse
4. Mandel-Kokosnuss Boden (Dacquoise)
5. Kokos - Bayrische Creme (reicht für die obere Schicht und den Tortenrand)
Als Alternative kann man vom Anfang an den Rand der Form mit Kokoscreme umkleiden, 1-4 wie oben, und dann mit Kokos-Creme bestreichen.
Kokosraspel als Tortenrand-Dekor sieht auch sehr schön aus.

Am besten lässt sie sich am 2. Tag schneiden.

* Italienisches Baiser:
30 g Zucker und 15 g Wasser auf 112°C aufkochen. In der Zwischenzeit Eiweiß steif schlagen, den 112°C heißen Sirup dazu geben und weiter schlagen (2-3 Min), bis die Masse handwarm ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Seneschallin

Sehr Aufwendig aber das Ergebnis ist es total wert. Sehr sehr lecker 😊. Hab die Menge hoch-gerechnet und eine große Torte daraus gezaubert. Gibt's beim nächsten Geburtstag sicher wieder 💖

31.12.2018 21:32
Antworten
_Ninchen_

Hallo!:-) Teste gerade mehrere Tortenrezepte aus und dieses hat mich sehr angesprochen, vorallem auch durch deine schönen Bilder, dass ich es sofort ausprobieren musste.;-) Es brauchte etwas Zeit, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meine Familie war auch geradezu begeistert!!:-) Soll die lecke Torte jetzt gleich wieder für die nächste Geburtstagsfeier backen. Vielen Dank für das tolle Rezept!:-D Ein Bild ist unterwegs...;-) LG _Ninchen_

07.02.2014 16:42
Antworten
sweet_devil

Hallo Hope88, Hab heute auch deine Torte getestet und kann es als Konditorin nur loben :) Geschmacklich sehr gut( , hab dem himbeermousse nur einen schuss himbeerlikör hinzugefügt und schmeckt auch prima ;) ) ! Optisch wirklich sehr schön! Gruß sweet_devil :)

07.12.2013 10:20
Antworten
zaubernurse

wer kann wasser wärmer als 90 grad bekomme als bei mir hört es dann auf ???

20.11.2012 14:32
Antworten
Lumey

zaubernurse, lebst Du so hoch in den Begen, dass Du das Wasser nicht heißer bekommst als 90°C? Je nach Luftdruck, verändert sich auch der Siedepunkt. In einer Höhe von ca. 3000 m ü.d.M. liegt der Siedepunkt bei 90°C. Der Siedepunkt ist vom Luftdruck abhängig, und dieser ist bekanntlich mit steigender Seehöhe niedriger, und je niedriger der Luftdruck, umso früher (also bei bereits niedrigerer Temperatur) beginnt das Wasser zu sieden. Der Siedepunkt von Wasser am oder knapp über dem Meeresspiegel liegt bei ca. 100°C. Doch das ist hier bei diesem Rezept alles nicht so nicht relevant denn es ist kein pures Wasser das hier auf 112°C gebracht werden soll, sondern 30g Zucker und 15g Wasser. Da ist der Siedepunkt durch den Zucker weitaus höher als bei Wasser allein. Das Rezept hört sich sehr interessant und lecker an. Nächste Woche werde ich mich an diese Torte ranwagen. Bin ja mal gespannt ob ich sie auch so hinbekomme. Aber bei der super Anleitung bin ich mal sehr optimistisch! :)

11.05.2013 22:15
Antworten
MamiNov2006

Den Kokos-Knusperboden... In welche Form denn von der Größe her? Habe nur 26er Springformen.... geht das auch? Und kann man die Mandeln für den Mandel-Kokosnuss-Boden durch Löffelbiskuits ersetzen? Liebe grüße

16.01.2009 14:55
Antworten
MamiNov2006

Und noch was wg dem Baiser. wenn man das dann alles so gemacht hat, was passiert denn dann.....? Sorry für die vielleiccht doofe Frage aber habe Baiser noch nie selbst gemacht und kenne mich daher nciht aus

16.01.2009 15:02
Antworten
MamiNov2006

Okay hatte was überlesen wg dem Baiser *mich selbst hau* Aus was hast du die weißen Punkte außen gemacht? Entschuldige für die vielen Fragen

16.01.2009 15:05
Antworten
hope88

Liebe MamiNov2006, Es ist ganz OK, Fragen zu stellen :-) 1) Das ganze Rezept ist für eine 18-er Torte. Die Torte ist ganz mächtig und man kann nur ein kleines Stücke verzehren; deshalb habe ich diese Torte immer nur in 18er From zubereitet. Für 26er Form würde ich die Menge verdoppeln, aber dann kmusst du auch viele Ess-Helfer haben ;-) Ich nutze eigentlich keine Springorm, sondern einen umstellbaten Tortenring. 2) Für die Herstellung des Mandel-Kokosnuss-Bodens würde ich die gemahlenen Mandeln nicht (durch Löffelbiskuits- oder Kekse) Brösel ersetzen. Du kannst gerne es probieren, es wird vielleicht auch lecker, aber etwas total anders als der originelle Boden. Genau die fein gemahlenen Mandel sind nötig um den ganzen Eiweißschnee gut zu verbinden, ähnlich wie bei den französischen Macaroons. Sollst du dich doch für einen Brösel Boden entscheiden, würde ich mich freuen wenn du uns deine Erfahrung mitteilen würdest. Danke in voraus! 3) Das Italienische Baiser ermöglicht eine leichtere Mousse Variante. Das ist so gewünscht, da die Böden und Kokos Creme schon mächtig sind. Selbstverständlich kann man auch eine Lieblings Obst-Mousse dafür zubereiten. Das Rezept des italienischen Baisers wurde leider am Ende des Rezeptes eingestellt. Du kannst aber auch mein originales Rezept noch im Thread lesen: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,441259/Mango-Kokos-Wintertraum-Torte-Himbeer-Kokos-Wintertraum-Torte.html Liebe Grüße und gutes Gelingen, hope

16.01.2009 15:43
Antworten
hope88

Hallo zusammen, Ich stelle noch ein Link zum Thread ein, wo man eine kurze Bildanleitung sehen kann: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,441259/Mango-Kokos-Wintertraum-Torte-Himbeer-Kokos-Wintertraum-Torte.html Liebe Grüße, hope

04.01.2009 11:16
Antworten