Tränenkuchen - der beste Käsekuchen der Welt!


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (1.564 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 03.01.2009 4953 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Zucker
70 g Butter
1 Ei(er)
1 TL Backpulver

Für den Belag:

500 g Magerquark
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Ei(er)
2 Eigelb
250 ml Sahne
250 ml Milch
150 ml Öl

Für den Guss:

2 Eiweiß
6 EL Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4953
Eiweiß
132,43 g
Fett
253,67 g
Kohlenhydr.
529,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Aus dem Mehl, Zucker, Butter, Ei und Backpulver einen Knetteig herstellen. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Den Teig ausrollen und die Ränder von Hand recht hoch drücken.

Den Backofen am besten jetzt auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark kurz geschmeidig rühren, dann nach und nach alle Zutaten zugeben und gut verrühren. Die sehr flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen 70 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Nach 70 Minuten den Kuchen heraus holen und den Eischnee ca. 1 cm dick auf den Belag streichen. Es wird wohl nicht alles davon benötigt! Nochmals 10 Minuten bei gleicher Hitze backen.

Dann den Kuchen etwas abkühlen lassen und den Rand der Springform vorsichtig mit einem Messer lösen. Den Kuchen auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen. Wenn alles funktioniert hat, dann sollten beim Abkühlen auf dem Eiweißguss die Tränen entstehen. Schmecken tut der Kuchen aber auch ohne!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cherry_87

Nix geworden der Kuchen. Weil am Ende des Rezepte nicht steht wie und wo man den Kuchen lagern kann soll nach dem Backen. Die Antwort habe ich unter den unzähligen anderen Kommentaren gefunden. Natürlich leider zu spät.

27.05.2022 23:10
Antworten
astridbrieden

Hilfe! Was nehme ich, wenn's kein Öl gibt???

23.04.2022 10:15
Antworten
Hobbybäckerin2711

Butter oder Margarine geht auch.

23.04.2022 12:22
Antworten
sandra_124

Habe den Kuchen gestern zum Geburtstag gebacken und ich muss sagen: alle waren total begeistert! Die Tränchen sind perfekt geworden und er sah echt toll aus!

10.04.2022 22:22
Antworten
Heike130

Der Kuchen war leider entgegen der Bewertungen kein geschmackliches Highlight. Bleibe dann doch leider bei meinem altbewährten Rezept.

25.03.2022 11:32
Antworten
wonni25

Ich kann auch nur zustimmen. PERFEKT .. !! Mehr braucht man da gar nicht dazu sagen!! Ich hatte zwar keine Tränen dafür hat der "Guß" wunderschön geglitzert .. sah toll aus. LG Yvonne

17.02.2009 09:36
Antworten
Philippsmama

Hallo Wonni25, freut mich sehr das der Kuchen Dir geschmeckt hat!! Und zu den Tränen: Den Kuchen wirklich nur 10 Minuten im Ofen lassen wenn der Eischnee drauf ist!! Wenn er zu lange drin ist wird der Eischnee zu hart und es kommen keine Tränen beim abkühlen! LG Philippsmama

25.02.2009 14:52
Antworten
pinguin140

Kann ich nur zustimmen, der beste Kuchen überhaupt. Er kommt bei jedem Geburtstag auf den Tisch und ich bekomme jedesmal ein Lob. Auch auf Firmenfeiern oder Vereinsfesten backe ich den Kuchen und er kommt immer gut an. Sehr, sehr lecker, sehr empfehlenswert. lg pinguin140

06.01.2009 17:41
Antworten
lkdjdbdj_17

Da der Käsekuchen dir so toll gelungen ist und er bei mir morgen auf Anhieb klappen soll hätte ich eine Frage :) Auf wieviel Grad und auf welcher Einschubebene hast du den Kuchen gebacken? 😀 Danke im Voraus😘 LG

08.05.2020 15:49
Antworten
nianki03

Huhu, Gradzahl steht oben, 175 Grad, mittlere Einschubleiste. LG Nianki03

25.01.2021 17:57
Antworten