Braten
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Pilze
Reis
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Rindfleischpfanne mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.01.2009



Zutaten

für
350 g Rindfleisch
200 ml Gemüsebrühe, klare
2 Karotte(n)
1 Kopf Brokkoli
1 große Zwiebel(n)
Sojasprossen
Sambal Oelek
Sojasauce
3 EL Öl (Sonnenblumenöl)
250 g Reis oder Nudeln
Wasser (Salzwasser)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
150 g Champignons

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Als Erstes setzt man den Reis mit Salzwasser auf, wie auf der Verpackung beschrieben. Dann wird das Fleisch in die gewünschte Größe geschnitten (ich kaufe es meistens schon so, dass es geschnitten ist wie Geschnetzeltes) und in eine Marinade aus Sojaöl, Sambal Oelek und den Gewürzen gelegt (da die gewünschte Schärfe bei vielen unterschiedlich ist, verzichte ich bei den Gewürzen auf eine Angabe, wie viel man nehmen soll, es sollten ca. 2 1/2 EL Sojaöl, 1 TL Sambal Oelek sein).

Während der Reis kocht und das Fleisch mariniert, kann man das Gemüse schneiden. Die Karotten sollten in kleine Streifen geschnitten werden, von dem Brokkoli zupft man ein paar Röschen ab und die Zwiebel wird in ganz normale kleine Stücke geschnitten. Champignons nehme ich die aus dem Glas, die schon geschnitten sind, also müssen sie nur noch abgetropft werden.

Wenn der Reis fertig ist, kommt das Fleisch in die heiße Pfanne mit dem Öl und den Zwiebeln. Das Fleisch erst alleine mit den Zwiebeln gut durchbraten, wenn es fast fertig ist und keine roten Stellen mehr hat, das ganze Gemüse dazugeben und anbraten lassen.

Nach ca. 3 min. gebe ich die Gemüsebrühe dazu zum Ablöschen und würze nochmal mit Chilipulver (wie schon gesagt, nach eigenem Geschmack dosieren). Nun gebe ich den fertigen Reis mit in die Pfanne und mische alles gut durch und lasse es nochmal für 3 min. auf dem Herd.

Tipp: Wer das Gemüse nicht so bissfest und knackig mag, muss es einfach länger braten und zwischendurch probieren. Anstatt Reis kann man auch Nudel nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissKimTaehyung

Hey, habe heute dein Rezept ausprobiert und muss sagen es schmeckt herrlich gut! danke! LG

07.12.2017 14:31
Antworten
Mesicek

Hallo, das sieht sehr schmackhaft aus. Aber auch mich würde interessieren welches Rindfleisch man da nehmen kann ausser Filet oder Roastbeef. Grüße

18.01.2011 01:07
Antworten
love_coffee

Danke, es freut mich, dass es geschmeckt hat! :-)

07.12.2010 20:25
Antworten
milka59

Hallo, gestern gab es deine leckere Rindfleischpfanne.Habe beim Metzger Rostbeef gekauft.Einfach richtig lecker. Liebe Grüße Milka

07.12.2010 14:15
Antworten
milka59

Hallo, ich hätte gerne gewusst was für Rindfleisch ich kaufen muss.Wenn ich dieses normale für Gulasch nehme dann kommt es mit der Zeit ja überhaupt nicht hin.Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen,denn dieses Gericht liest sich sehr lecker:-) Liebe Grüße, Milka

29.11.2010 18:17
Antworten
love_coffee

Danke, es freut mich, dass es geschmeckt hat! :-)

07.12.2010 20:24
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe deine asiatische Rindfleischpfanne ausprobiert und sie hat uns super geschmeckt! Gibts auf jeden Fall bals wieder! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

31.10.2010 18:33
Antworten