Karotten - Zwiebelgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.01.2009



Zutaten

für
500 g Karotte(n)
250 g Zwiebel(n)
8 EL Weißwein
50 g Butter
Salz und Pfeffer
¼ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls schälen und in feine Scheiben schneiden. Beides in Weißwein mit 1/4 l Wasser (nicht zugedeckt) garen, die Flüssigkeit soll am Ende verdunstet sein. Zum Schluss das Gemüse in Butter durchschwenken und nach Geschmack würzen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reblaus69

Eines meiner Lieblingsgemüse. Geht schnell, schmeckt gut. Etwas gut gewürzter Couscous dazu und es taugt super als vegetarisches Hauptgericht! Danke fürs Einstellen! isi

29.08.2016 19:20
Antworten
opmutti

Hallo Lisi , hab wie meine Vorgängerin dein Rezept mengenmäßig verändert. 600g Karotten, 400 Zwiebeln und in Rapsöl angebraten,einen viertel Lieter Brühe und hab einfach die Flüssigkeit verkochen lassen. Muß sagen das Ergebnis spricht für sich. Wenige Zutaten, gutes Gericht, wenig Arbeit Weiter so! LG

21.09.2013 16:41
Antworten
GoldDrache

Hallo Lisi, uns haben die Möhren gut geschmeckt, allerdings habe ich das Rezept eine Spur verändert: (für 2 Personen) 250 g Möhren in dünne Scheiben 250 g Zwiebeln, in dünne Ringe 1-2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben 4 EL Weißwein 1/8 l Wasser Salz und Pfeffer etwas Öl Ich habe die Möhren- und Knoblauchscheiben und die Zwiebelringe vor dem Kochen in wenig Rapsöl angebraten, mit dem Wein und Wasser abgelöscht und gegart. Allerdings kam ich mit dem Wasser-Wein-Gemisch nicht aus, die Möhrenscheibchen wollte nicht weich werden. Also habe ich nach Augenmaß nachgegossen. Zum Schluss hatten die Karotten noch etwas Biss und die Zwiebelringe waren herrlich weich. Gewürzt und serviert. Nichts ist übrig geblieben :-D (Bild ist auf dem Weg) Vielen Dank für das Rezept Grüße GoldDrache P.S.: wir hatten Kroketten, Burgunderbraten und diese Möhrchen.

14.11.2010 15:35
Antworten