Rotweinkuchen, schön saftig


Rezept speichern  Speichern

für eine Kastenform von 30 cm

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (446 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.01.2009 4469 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Margarine
2 EL Kakaopulver
1 TL Zimt
1 TL Rum oder Rumaroma
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
125 ml Rotwein
150 g Schokoladenraspel

Zum Verzieren:

Puderzucker oder Schokoglasur

Nährwerte pro Portion

kcal
4469
Eiweiß
71,05 g
Fett
237,31 g
Kohlenhydr.
487,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für eine 30 cm Kastenform.

Die Eier schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker dazu geben und weiter schaumig schlagen. Dann die Margarine dazu geben und weiter zu einer glatten Masse schlagen. Die restlichen Zutaten nach und nach dazu geben und den Teig in eine große Kastenform füllen.

Bei 180 °C Ober-/Unterhitze 40 - 50 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen richtig durchgebacken ist.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit Schokoglasur bestreichen.

Der Kuchen ist ein paar Tage haltbar!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

michelle2211

Ich habe vor den Kuchen morgen zu backen. Welchen Rotwein und Rum verwendest du denn? Vielen Dank vorab:)

22.09.2020 17:15
Antworten
mdonkel

Heute das erste Mal diesen Kuchen kurzentschlossen gebacken, da der Wunsch auf einen saftigen Schokokuchen von meinem Sohn und meinem Mann aufkam. Der Kuchen ist schon zur Hälfte weg. Der Kleine hat nur noch gesagt, dass ich morgen noch so einen backen soll. Spricht für sich, neuer Lieblingskuchen. Foto lade ich noch hoch. Dankeschön für das tolle Rezept!

02.08.2020 16:25
Antworten
mexhex

Ich hatte einen Rotwein, der uns nicht so gut geschmeckt hat, darum kam ich auf Rotweinkuchen. Außerdem Johannisbeerschwemme im Garten, warum also nicht eine Kombi aus beidem? Also doppelte Teigmenge, etwas weniger Zucker, statt Rum Cassislikör genommen und weil ich nicht mehr so viele Schokoraspel zu Hause hatte noch eine Handvoll gehackte Haselnüsse dazu und ab auf ein großes Backblech damit. Die Johannisbeeren habe ich oben drauf gegeben, sie sind leider nicht eingesunken. Beim nächsten Mal werde ich sie unter den Teig mischen.

19.07.2020 14:42
Antworten
MerHex

Geht super schnell und alle waren begeistert wie lecker und saftig er ist. Wird es wohl öfter geben 🤤

25.06.2020 14:10
Antworten
blume13

Sehr feiner und saftiger Kuchen. hält sich lange frisch. Ich habe nur den Zucker auf 150g reduziert. Danke & Viele Grüße blume13

12.06.2020 17:40
Antworten
ness23

Hallöle :-) Habe den Kuchen heute zum ersten Mal gebacken... leider hatte ich keine Schokostreusel da, dann habe ich Schokolade zerkleinert und hinzugefügt, hoffe dass klappt so auch :-/. Noch ist er im Backofen :-)

13.11.2011 14:40
Antworten
mietze-mk

Dieser Kuchen ist spitze. Total schokoladig. Das Rezept ist einfach und er geht schnell. Ich habe ihn jetzt zum 3. Mal gebacken für die Arbeitskollegen meines Mannes und sie sind immer voll des Lobes. DANKE.

08.11.2011 22:56
Antworten
lila-sandra

Danke für das Lob!

09.11.2011 08:49
Antworten
inesz

Super einfach, super lecker! Die Beschreibung "schön saftig" ist wirklich nicht zu viel versprochen. Dieser Rotweinkuchen steht auf unserer Kuchen-Hitliste aber ganz weit oben. Danke für das leckere Rezept...

18.07.2009 14:45
Antworten
lila-sandra

Vielen Dank für die gute Bewertung!

09.11.2011 08:48
Antworten