Ofenkürbis mit Kräuterquark


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 31.12.2008



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido)
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Kräuter der Provence
200 ml Olivenöl
250 g Magerquark
100 g Joghurt, fettarmer
1 Pck. Kräuter, gemischte (TK)
Salz und Pfeffer
Chilipulver
2 Tomate(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis in Spalten schneiden, die Kerne entfernen. Wer mag, kann die Schale dranlassen, beim Hokkaido ist sie essbar muss aber gründlich abgewaschen werden.

Die Knoblauchzehen hacken und im Mörser mit den Kräutern der Provence zerreiben, dann das Olivenöl zugeben und gut mischen. Die Kürbisspalten in dieser Ölmischung wenden und auf ein Backblech legen.

Im Ofen bei 200°C ca. 30 Min. backen. 30 Minuten ist nur eine ungefähre Angabe denn manchmal ist der Kürbis schneller weich, einfach mal mit Messer oder Gabel reinpieken.

Aus Quark, Joghurt, Kräutern, Tomaten (in kleine Würfel geschnitten) und den Gewürzen den Kräuterquark herstellen. Den Kürbis mit Quark auf einem Teller anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe den Kürbis mit dem Knoblauch-Kräuter-Öl bepinselt, ansonsten nach Rezept. Ein leckeres vegetarisches Gericht, schnell und einfach zubereitet noch dazu. Vielen Dank für`s Einstellen. Grüße von Goerti

23.04.2021 21:33
Antworten
ankleima

Hatte noch einen Rest vom Butternut– Kürbis 🎃 und es war so lecker. Mit Olivenöl bin ich auch sehr sparsam umgegangen. Dieses Gericht wird es bald wieder geben. LG ankleima

12.12.2020 12:08
Antworten
Sandybee

Super leckeres, unkompliziertes Rezept... Ich hab zu den Kürbisspalten noch einige Cocktailtomaten gegeben... Beim Olivenöl hab ich viel weniger gebraucht... ansonsten hab ich mich genau ans Rezept gehalten... Sogar meinem "Fleischfresser" hat diese vegetarische Köstlichkeit geschmeckt. Foto hab ich hochgeladen! Lg, Sandra

09.10.2013 21:13
Antworten