Bewertung
(7) Ø3,78
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.12.2008
gespeichert: 135 (1)*
gedruckt: 913 (5)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2006
1.927 Beiträge (ø0,41/Tag)

Zutaten

1 Beutel Klöße, (Miniklöße)
250 g Hähnchen, geschnetzeltes
Zwiebel(n), weiß
Zwiebel(n), rot
Frühlingszwiebel(n)
10  Kirschtomate(n)
1 Flasche Sahne, halbfett (z.B. Rama Culiness zum Kochen)
  Hähnchengewürz
  Salz und Pfeffer
  Kräuterling(e)
  Knoblauchgranulat, (oder frischen)
1 EL Öl, oder anderes Bratfett
1 1/2 Liter Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und etwas gröber würfeln. Die Tomaten vierteln (evtl. noch mal halbieren) und entstielen, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.
Das Geschnetzelte in eine Schüssel geben und ordentlich mit Hähnchengewürz würzen.
1 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln andünsten, leicht bräunen.
Die Zwiebeln herausnehmen und, wenn nötig noch ein bisschen Fett nachgeben, das Fleisch rundum scharf anbraten.

Zwischendrin das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Die Zwiebeln wieder zum Fleisch geben. Die Sahne zugießen und einmal aufkochen.
Die Miniklöße ins Wasser geben und bei mittlerer Hitze 7 Minuten gar ziehen lassen.

Die Tomaten und Lauchzwiebeln zum Fleisch geben unterheben und mit den Gewürzen abschmecken.
Wenn frischer Knoblauch verwendet wird, dann diesen bei den Zwiebeln mit anbraten.

Die Klöße abgießen und in die Pfanne zum Fleisch geben und dann anrichten.

Dazu gibt es bei uns einen gemischten Salat.

Variante:
Paprikawürfel nach den Zwiebeln anbraten und dünsten und dann statt den Tomaten dazugeben oder zusätzlich. Pilze dürften auch ganz gut dazu passen, wie auch Zucchini.

Als Beilage schmecken auch Spätzle oder Reis.