Europa
Finnland
Fisch
Hauptspeise
marinieren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Glasmeisterhering

nach finnischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.05.2003



Zutaten

für
4 Fisch(e) (Fettheringe)
3 Zwiebel(n), rot
2 Möhre(n)
30 Körner Piment
30 Körner Pfeffer, weiß
4 Lorbeerblätter

Für die Marinade:

300 ml Essig
300 ml Zucker
600 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 720 Min. Gesamtzeit ca. 750 Min.
Heringe über Nacht in kaltem Wasser oder in einer Flüssigkeit, die zur Hälfte aus Wasser zur Hälfte aus Milch besteht, wässern. Die Flüssigkeit kann zwischendurch erneuert werden.
Marinade zubereiten: Zutaten aufkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Eingeweide und lose Bauchhaut der Heringe z.B. mit einer Haushaltschere entfernen. Heringe gut abspülen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Dann in etwa 2 cm breite Stücke schneiden. Zwiebeln und Möhren in Scheiben schneiden. Heringsstücke, Zwiebelscheiben, Möhrenscheiben und Gewürze abwechselnd in ein Glas schichten, Marinade darüber gießen.
Das Glas verschließen und mindestens zwei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Kühl aufbewahrt hält sich der Hering zwei Wochen frisch, am besten ist er aber nach 4 – 5 Tagen.
Tipp: Bei dem Glasmeisterhering kann man verschiedene Gewürze ausprobieren: Meerrettichspäne, Senfkörner, Nelken, Selleriestreifen. Man kann den Hering auch filieren und enthäuten. Dann braucht er nicht gewässert zu werden.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Marinierzeit 2 – 3 Tage

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

backmeisterin

Was sind Fettheringe ?

02.01.2014 18:29
Antworten
Bono

Hab ich gestern für unseren Sonntagsbrunch gemacht und freu mich schon auf´s erste Naschen heute Abend!Die Pfeffer-und Pimentkörner habe ich ein wenig zerstossen, so entwickelt sich das Aroma noch besser! Schade, dass man kaum noch Rogen bekommt, den man mit einlegen könnte!

17.03.2006 13:12
Antworten
karlschramm

für mich auch

17.01.2004 08:55
Antworten
Mauti

Das ist was für mich, lecker! Liebe Grüße, Mauti

04.12.2003 23:54
Antworten