Brotspeise
Fingerfood
Frucht
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
einfach
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Toast Melba

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 29.12.2008



Zutaten

für
4 Scheibe/n Toastbrot (Sandwichtoast)
4 Scheibe/n Kochschinken
1 Dose Pfirsich(e) (Pfirsichhälften)
4 EL Sauce Béarnaise oder Sauce Hollandaise
1 Glas Preiselbeeren (Wild-Preiselbeeren)
n. B. Käse, gerieben
Paprikapulver, edelsüß
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Brotscheiben toasten, mit Butter bestreichen und mit einer Scheibe Schinken belegen. Die Pfirsichhälften in Spalten schneiden und auf dem Schinken verteilen. Jeweils 1 EL Preiselbeeren und 1 EL Sauce Béarnaise darübergeben.

Mit dem Käse bestreuen, etwas Paprikapulver darüber und für ca. 5 Minuten unter dem Grill gratinieren. Das ist ein sehr schnelles und leckeres Gericht, wenn mal die Zeit fehlt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimihopps211

Hallo Queenbee, Ist eine interressante Variante mit Doppelback...werde ich auch mal ausprobieren! :-)) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat: LG, Mimi

22.11.2009 10:06
Antworten
seventy4queenbee

Hm lecker, sag ich da nur. Hatte vom Wochenende noch Hollandaise über und habe gestern dann zwar auf Doppelbackbrot und nicht auf Toast das ganze gemacht, war sehr lecker. Die Preisselbeeren habe ich erst nach dem backen, als kleine Tupf oben drauf gegeben. Damit hatte ich noch ein schönes Farbspiel. Gruss Queenbee

19.11.2009 07:59
Antworten
Mimihopps211

Hallo Cypog, vielen Dank für die Aufklärung. Habe ich wieder was dazugelernt. :-D Dankeschön! Ein schönes WE, Mimi

17.08.2013 09:19
Antworten
Cypog

Auch, wenn das uralt ist, ich muss das mal richtigstellen: Ich weiß nicht, was Melba mit Himbeerpüree zu tun hat, aber gemeint ist hier Toast Melba, welches nach einer australischen Opernsängern benannt wurde und eine in den USA und Australien bekannte Methode ist Toast zuzubereiten. Pfirsich Melba ist wiederum ein Dessert, welches ebenfalls vom Chefkoch der Opernsängerin für diese kreiert wurde.

16.08.2013 22:25
Antworten
LostAngel1985

Hallo Mimi :) kein Thema... aber warum heisst dan die Torte Pfirsich Melba? ^^ nein nein... die Himbeeren werden mit Puderzucker pürriert und dann durch ein Sieb gestrichen...(wenn man nicht auf die Kernchen steht) Aber wie gesagt, mir Preiselbeeren oder vielleicht diesem Preiselbeermus das es zu gebackenem Camenbert gibt, kann ich mir das auch gut vorstellen. LG Kicky

04.01.2009 15:34
Antworten
Mimihopps211

Hallo LostAngel, sorry...hatte immer gedacht daß Melba der Pfirsich ist. :o/ Danke für die Aufklärung. LG, Mimi

04.01.2009 15:02
Antworten
LostAngel1985

Hallo nix für ungut, aber Melba ist himbeerpüree. aber schmeckt sicherlich auch mit preiselbeeren. LG Kicky

03.01.2009 17:27
Antworten