Weißkohlauflauf


Rezept speichern  Speichern

Kaalilaatikko

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.05.2003



Zutaten

für
300 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-großer Weißkohl
Öl
3 Zwiebel(n)
3 Möhre(n)
6 Körner Piment
1 Bund Majoran
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kohl in Streifen schneiden, die Möhren und die Zwiebeln schälen und würfeln.
Das Öl erhitzen und das Hack darin bräunen. Zwiebeln, Möhren und Kohl hinzugeben, mischen und einen Moment ohne Flüssigkeit durchziehen lassen.
Die Gewürze und einen Schuss Wasser hinzugeben. Nach Geschmack einen Esslöffel Sirup unterrühren. Zugedeckt etwa eine Stunde bei milder Hitze garen. Junger Kohl wird rascher gar als älterer. Mit neuen Kartoffeln servieren.
Als Beilage nach Geschmack pürierte Weintrauben oder rote Johannisbeeren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

helleborus63

Hallo, wir sind heute durch Zufall üder das Rezept "gestolpert". Es war sagenhaft lecker, auch unsere Söhne sind drüber hergefallen. Ich hatte Preiselbeeren und Schmand dazu gereicht, Salzgurke muß ich auch mal probieren. Dazu ein stückiger Kartoffelstampf - herrlich! Vielen Dank von Andrea

08.12.2019 13:26
Antworten
lindachen

Lecker, lecker. Die Kinder konnten nicht genug davon kriegen... Allerdings habe ich auch noch zusätzlich mit Salz und Pfeffer gewürzt. Danke für das Rezept. Ist gespeichert. LG, Lindachen.

08.10.2007 16:21
Antworten
TexMexHex

Hallöchen! Um was für einen Sirup handelt es sich denn? @Mänty, kochst Du den Reis in Milch? Und den mischst Du dann mit dem Kohl? Wird das nicht sehr pappig? Mein NoseBear liebt sie auch, die Kohlgerichte - allerdings jahreszeitenunabhängig... Viele Grüße, TexMexHex

08.08.2006 14:03
Antworten
Mänty

Hallo, das hört sich ja gut an. Ich mache kaalilaatiko immer mit 1/2 gekochtem Weißkohl und 1/2 in Wasser gekochtem Milchreis, mit oder ohne Hack. Wenn das abgekühlt ist ein Ei unterrühren und das ganze in der Fettpfanne im Backofen backen. Auch sehr lecker. Gibt`s bei uns am Heiligabend... Liebe Grüße aus Finnland Mänty

17.10.2004 20:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

hei hei, ich lasse immer die zwiebeln, die möhren und das majoran weg. dafür würze ich mit salz und pfeffer, aber das ist halt geschmacksache. dafür kommt bei mir schon ne menge mehr sirup dazu. das gericht eignet sich hervorragend, wenn man besuch erwartet (oder einfach welchen bekommt). dazu reiche ich preiselbeeren, rote beete und salzgurken (in scheiben geschnitten) für jeden zum selbst nehmen. lecker sach ich euch, mein mann liebt dieses gericht und hat mal gesagt, der einzige lichtblick im herbst und winter ist dieses kohlgericht :-))

29.09.2004 17:53
Antworten