Schweinshaxen mit Knödel und Bayrisch Kraut


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 28.12.2008 1215 kcal



Zutaten

für
2 Schweinshaxe(n) (á ca. 800 g) oder 4 kleine Haxen
250 ml Wasser
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 Zwiebel(n)
250 ml Bier
1 kg Kartoffel(n)
2 EL Grieß (Weichweizengrieß)
200 g Kartoffelmehl oder andere Speisestärke
Salz
800 g Weißkohl
1 kleine Zwiebel(n)
1 Apfel
40 g Schweineschmalz
1 EL Zucker
500 ml Brühe
etwas Kümmel
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeere(n)
1 EL Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Haut der Schweinshaxen rautenförmig einschneiden, salzen und pfeffern. 250 ml Wasser in einen Bräter geben, die Haxen hineinlegen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 150 Minuten braten. Dabei alle 15 Minuten die Haxen mit dem Bratfond übergießen.

Die Zwiebel schälen, vierteln und nach ca. 90 Minuten zu den Haxen geben. Nach 2 Stunden die Temperatur auf 250°C erhöhen. Das Fleisch alle 10 Minuten mit Bier bepinseln und fertig braten. Die fertigen Haxen warm stellen.

Den Bratfond mit etwas Wasser lösen, durch ein Sieb in einen Topf gießen, aufkochen, abschmecken und ungebunden zu den Haxen servieren.

Für die Kartoffelknödel die Kartoffeln kochen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Großzügig salzen, den Grieß und das Kartoffelmehl dazugeben. Soviel Kartoffelmehl dazugeben, bis der Knödelteig weich und trocken ist. Dann die Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und ca. 25 Minuten köcheln lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und leicht ausdampfen lassen.

Das Kraut in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Apfel schälen und fein würfeln. Das Schmalz erhitzen, Zucker dazugeben und kurz anbräunen. Zwiebel, Apfel und Weißkraut hinzufügen und andünsten. Mit der Brühe aufgießen, Gewürze und Essig hinzufügen und ca. 45 Minuten garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schneeglanz

Ich habe das Rezept ausprobiert und Starkbier genommen. Ich war begeistert. Zumal ich jetzt endlich auch ein Rezept für Knödel habe. Danke es war lecker.

22.02.2020 16:44
Antworten
Madel0909

Sehr lecker, hab nur die Sauce nachwürzen müssen sie war mir sonst zu fad.

15.12.2019 17:57
Antworten
miniriese1

Gruß aus Südostasien, einfach nur mega lecker dieses Rezept, habs heute Abend im Kleinen wie angegeben nachgskocht, bin echt begeistert, meine Haxen haben ca 1.5 kg Gewicht, da muß man dann allerdings die Zeit im Ofen gut 30 Minuten verlängern +-, reicht eine dann für 2 Personen, oder einen guten Esser 😂, und deutsche Gäste sind alles gute Esser, morgen gibt's 70 Haxen für 100 Personen, nebst Knödel und Kraut, pro Person 14 €,+Getränke.., da geht was... 😂 Alles bereits vorbestellt und verkauft, die Bude wird gerockt.. Leider kein deutsches Bier mehr zu bekommen., zum annehmbaren Preis, Zahl nicht im ek umgerechnet 5€ pro Flasche, nur weil aus Deutschland kommt, und 11000 km um die Welt geflogen ist, niemals . Aber auch egal.. Gruß miniriese 1,Glück auf,

18.10.2019 14:06
Antworten
Koch-Tina

Ich habe immer nach genau solchen Klößen gesucht. Sie sind schnell und einfach zuzubereiten. Rundum lecker, köstlich und einfach wunderbar. Heute hatten wir sie mit Rouladen. Nächstes Mal probiere ich noch die Haxe und das Kraut!!! Danke, für diese Offenbarung!!!

23.03.2018 21:48
Antworten
Meister83

Wahnsinn. Heute Abend gezaubert. Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Gekaufte Knödel gibt's ab jetzt nicht mehr. Der Geschmack war vom ersten bis zum letzten Bissen grandios Danke für das Rezept 😍

11.03.2018 19:10
Antworten
räuber-tochter

Hi, war heute unser Sonntagsessen! Sehr lecker, vielen Dank! Absolut verdiente 5***** für dein Rezept. LG

14.02.2016 14:31
Antworten
silencecry6886

Sehr leckeres Rezept - allerdings habe ich nur die Hax'n davon gemacht, da ich keine Zeit hatte nebenbei noch Kartoffelklöß zu machen und bereits fertiges Sauerkraut noch vorrätig war. Das Bayrisch Kraut mache ich allerdings nie frisch, sondern mindestens einen Tag im Voraus, da es mMn umso besser schmeckt, wenn man es ein bis zwei Mal aufgewärmt hat.

19.03.2015 13:46
Antworten
Misty999

Suuuper Lecker! Hab das erste Mal Haxe selbst gemacht und es hat allen sehr gut geschmeckt! Danke für das tolle Rezept. P.S. Und auf Fertig-Knödel wird nun auch verzichtet ;-)

25.11.2011 13:43
Antworten
ingridramm

Das Rezept klingt lecker,habe es gleich ausgedruckt! Habe hauptsächlich nach Bayrisch Kraut gesucht und gleich 3 schöne Rezepte gefunden!

04.07.2010 17:42
Antworten