Backen
Frucht
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Versunkener Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 122 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.05.2003 250 kcal



Zutaten

für
750 g Äpfel
3 EL Zitronensaft
125 g Butter oder Margarine, weich
1 Prise(n) Salz
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
3 EL Schlagsahne
4 EL Pinienkerne
150 g Crème fraîche
1 Pck. Vanillesaucenpulver zum Kochen
2 TL Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Eine 26er Springform fetten.

Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Mit Zitronensaft beträufeln.

Fett, Salz, 125 g Zucker und Vanillinzucker cremig rühren. 3 Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Sahne unterrühren. In die Springform füllen und glatt streichen. Äpfel mit Küchenpapier trocken tupfen, auf dem Teig verteilen und leicht andrücken. Mit 2 EL Pinienkernen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C) 12 - 15 Minuten vorbacken.

Crème fraîche, 1 Ei, 50 g Zucker und Soßenpulver verrühren. Über die Äpfel in die Form gießen. Kuchen bei gleicher Temperatur ca. 50 Minuten weiterbacken. Herausnehmen, mit einem Messer vom Formrand lösen und in der Form auskühlen lassen.

2 EL Pinienkerne ohne Fett rösten.

Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Bei 16 Stücken hat jedes Stück 250 Kcal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christine41

Super lecker und schnell gemacht,gibt es bestimmt öfters 😊

06.09.2019 12:05
Antworten
Haselmaus0_11

Hallo, ein super schnelles Rezept.Danke dafür,wir werden diesen Kuchen öfters backen.

08.06.2019 14:56
Antworten
renatelange

Dieser Kuchen ist soooooo lecker. Ich habe ihn zweimal kurz hintereinander gebacken und werde es in der Apfelzeit wieder öfter tun. 😋

06.06.2018 06:28
Antworten
Racermom

Sehr köstlich und absolut empfehlenswert!

24.09.2017 17:17
Antworten
schnuggi04

Hallo Hilda💋 habe gestern den Apfelkuchen gebacken, er war super lecker total saftig und ist bei meiner Nachbarschaft doppelt gut angekommen. Den werde ich jetzt öfters machen, ein richtig toller Kuchen 👌💋👍 Kompliment an die Bäckerin 💋

28.04.2017 12:11
Antworten
jienniasy

Ich habe den Kuchen gestern zum ersten mal gebacken und bin absolut begeistert! Leider habe ich gestern keine Pinienkerne mehr besorgen können und stattdessen gestiftete Mandeln genommen. Ich werde ihn auch nochmal mit Pinienkernen ausprobieren, aber die Variante mit Mandelstiften ist auch superlecker und der Kuchen ist sehr schnell und ohne viel Aufwand gebacken :-)

11.06.2006 14:48
Antworten
OrangeKatze

Hallo Hilda, vergangenes Wochenende hatte ich den versunkenen Apfelkuchen ausgewählt und ihn nachgebacken. Er hat uns und unseren Freunden sehr gut geschmeckt, ich wurde schon nach dem Rezept gefragt. Ich habe ihn ganz genauso gebacken, wie es angegeben war und er war einfach lecker. Mit ein bisschen Sahne oben drüber, mmmhhh... Ich habe ein Foto gemacht und es heute eingestellt, denke, dass es in den nächsten Tagen hochgeladen wird. Danke fürs Rezept, wird bestimmt in meine Stammkuchenrezepte aufgenommen. Grüsse von der OrangenKatze

27.05.2006 22:45
Antworten
meierlein

Hallo, wirklich ein sehr leckerer, und vor allem schnell zubereiteter Kuchen. Der ist letzte Woche beim Geburtstagskaffe meines Mannes so gut angekommen, dass ich ihn zu Ostern - auf vielfachen Wunsch- wieder backen werde. Ich überlege noch Rumrosinen dazu zu geben. lg meierlein

02.04.2006 13:50
Antworten
leckeressen

Hallo! Dieses Apfelkuchenrezept ist wirklich superlecker. Ich kenne es auch und kann es nur wärmstens empfehlen. Zusätzlich zu den Pinienkernen, die auf den Kuchen kommen, gebe ich auch immer noch ein paar direkt auf die Äpfel. Außerdem ist das ein Kuchen, den man sehr gut vorbereiten kann. Ich finde, dass er am 2. Tag oder sogar aufgetaut noch viel besser, weil nämlich innen drin saftiger, schmeckt. Daher gehört er zu meinen "Standard-Kuchen" bei Familienfeiern und anderen stressigen Gelegenheiten. Probiert das Rezept mal aus, es lohnt sich wirklich! Viele Neujahrsgrüße, leckeressen

01.01.2005 13:24
Antworten
zzicke

Suuuuper lecker!!!!! Eigentlich wollten wir ja noch ein Foto machen, er sah so klasse aus, aber dann sind wir ihm erlegen..... Und einen 3/4-Kuchen fotografiert man dann ja nicht mehr ;-)) Ich habe die Pinienkerne übrigens unter die Äpfel getan und ca. 4 EL genommen, da wir einen ähnlichen Kuchen gerade in Italien hatten. Das war nicht unser letzter versunkener Apfelkuchen.....

26.09.2004 14:09
Antworten