einfach
Fingerfood
Frittieren
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelchips selbstgemacht

leckerer als aus der Tüte!

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.12.2008



Zutaten

für
1 kg Kartoffeln, mehligkochend
Sonnenblumenöl zum Frittieren, ca. 1,5 Liter
Salz
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln und wässern. Abtropfen lassen und ggf. mit Küchenpapier trocken tupfen.

Portionsweise in eine Fritteuse mit heißem Sonnenblumenöl geben und knusprig, aber hell frittieren. Sind sie zu dunkel, werden sie bitter. Die Chips gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, mit Salz und Paprikapulver würzen.

Wichtig: Mehligkochende Kartoffeln verwenden, diese werden knuspriger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PinkesEinhorn294

FluffyFox Es gibt eine Art Fritteuse ohne fett von tefal. Damit werden die Chips ohne fett trotzdem richtig lecker

27.05.2017 10:24
Antworten
FluffyFox

Hallo, kann mir einer sagen, wie man es gänzlich ohne Fett/Öl knusprig bekommt, also quasi im Backofen? Vlt hat da einer eine Idee? Viele Grüße

20.02.2017 22:50
Antworten
Alexardas

Ich würde wegen der Acrylamidgefahr nicht über 170 Grad gehen, Zeit 2-3 Minuten.

23.09.2016 21:00
Antworten
kerger

bei wieviel Grad u. wieviel Minuten ca. sollten die Kartoffeln frittiert werden?

22.09.2016 23:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo kerger, bei etwa 180° frittieren, 5 -6 Minuten, sie sollen goldbraun sein. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

23.09.2016 17:32
Antworten
tramani_sagrens

SUPER! bin absolut begeistert! Hab mich nicht getraut das Wässern wegzulassen - in einem anderen Rezept stand 30 Minuten in Eiswasser... jedenfalls werden sie nicht braun während sie aufs Fritieren warten - vermutlich ist das der Sinn dahinter... Trockentupfen ist wichtig damit es nicht spritzt - das ist der aufwändigste Arbeitsschritt Übrigens: Obwohl mit Sicherheit kein Glutamat dran ist, der Suchteffekt entsteht trotzdem, sie sind einfach zu lecker! ;D

10.01.2010 07:19
Antworten
tramani_sagrens

wozu dient das Wässern? Ist das wichtig? wie lange sollen die Chips im Wasser liegen vor dem Frittieren?

08.01.2010 19:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hat soweit ich weiß mit Stärke zu tun, es wird Speisestärke ausgewaschen...

25.07.2017 21:49
Antworten
Alexardas

Am besten schmecken die Chips frisch. Über die Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, da unsere Kids sie immer sofort aufessen. ;) Wer es gerne schärfer mag kann auch Chayenne Pfeffer statt Paprika nehmen.

17.01.2009 20:01
Antworten
herrmann4

was denkst du wie lange die chips dann haltbar sind ??

29.12.2008 15:33
Antworten