Cremige Kürbis - Polenta


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

idealer Gegenspieler zu herzhaften Fleischgerichten wie Lammkeule, Wild, Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.12.2008 274 kcal



Zutaten

für
200 g Kürbisfleisch (rotfleischig, z. B. Hokkaido oder Butternut), gewürfelt
1 kleine Zwiebel(n), fein gewürfelt
Butter oder Olivenöl
500 ml Wasser
500 ml Milch
200 g Polenta, grobe
etwas Chilipulver, evtl.
½ TL Paprikapulver, rosenscharf
etwas Paprikapulver, scharf
1 TL, gestr. Gemüsebrühe, gekörnte
Meersalz
Pfeffer, schwarzer
1 EL Butter für Butterflöckchen
evtl. Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
274
Eiweiß
6,51 g
Fett
20,79 g
Kohlenhydr.
15,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel und Kürbis in Butter oder Olivenöl anschwitzen und nicht zu weich garen. Beiseitestellen.

Wasser und Milch mit den Gewürzen aufkochen, Polenta in die kochende Flüssigkeit mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen lassen und bei wenig Hitze ausquellen lassen (Packungsbeilage beachten, das kann zwischen 3 bis 15 Minuten dauern). Immer wieder umrühren, sonst brennts an!

Nach Belieben und Hauptgericht würzig oder mild abschmecken. Vor dem Servieren die (nochmal erwärmten) Kürbiswürfel und die Butterflöckchen unterheben.

Wer mag, rührt auch noch wie in der klassischen Variante Parmesan unter (finde ich allerdings als Beilage zu Gerichten mit Sauce zu dominant, das passt besser zu kurz gebratenem Fleisch).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

moni4561

Eigentlich mochte ich Polenta überhaupt nicht, aber die schmeckt so lecker 😋habe sie ohne kürbis aber mit Parmesan gemacht. 🌟🌟🌟🌟

27.04.2020 17:18
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es diese Polenta (mit Parmesan) als Beilage zu einem gebratenen "Hühneroberkeulenfilet". Habe noch mit etwas Ingwer, Cumin, Curcuma und Muskatnuss nachgewürzt - hat sehr gut geschmeckt, nur würde ich beim nächsten Mal mindestens die doppelte Menge Kürbis nehmen. LG Gabi

19.11.2019 18:09
Antworten
isii

Danke Sturmhexe und alle anderen ! Mittlerweile ist es auch meine Lieblingsbeilage zu in Butter gebratenem Fisch geworden !

08.03.2017 09:45
Antworten
Sturmhexe

Danke für dieses tolle Rezept!! Habe es mit Frikadellen gegessen. Bald werde ich es nochmal machen, wenn Besuch kommt und dann evtl. anderes Fleisch nehmen.

14.02.2017 10:42
Antworten
Sturmhexe

Habe es inzwischen ein weiteres Mal gemacht, diesmal mit marinierter Hähnchenbrust. War superlecker!

08.03.2017 08:58
Antworten
quiiiek

Das war mal was neues! Ist schon etwas länger her, dass ich das Rezept getestet habe. Ich habe auch noch etwas nachgewürzt. , aber mit einem Stück mariniertem Putenbrustfilet hat uns die Polenta sehr gut geschmeckt! Wird es bestimmt nochmal geben!

21.01.2015 16:58
Antworten
eorann

Hallo, herzlichen Dank für diese feine uns schmackhafte Variante für Polenta. Ich habe das Gericht letzten Herbst entdeckt und zwischenzeitlich auch etwas experimentiert, und zwar so: - gemeinsam mit Zwiebeln und Kürbis noch etwas Knoblauch und Ingwer mit anschwitzen - Milch für Polenta zur Hälfte durch Kokosmilch ersetzen - mit Sambal Oelek und (je nach Nachsalzbedarf) mit Sojasauce abschmecken. lg eorann

24.08.2014 15:49
Antworten
kaya1307

Hallo! Bei uns gabs heute mittags diese lecker Polenta als Beilage zu einem Schweinsbraten. Und es hat sehr gut geschmeckt. Ich hatte noch Kürbis eingefroren, dieser war allerdings geraffelt und somit hab ich diesen verwendet. lg Kaya

04.02.2012 15:02
Antworten
isii

hallo Darla, gern geschehen ! Freut mich, daß es Euch geschmeckt hat. Habe noch ein wenig experimentiert ... Zusätzlich (als Beilage zu Geflügel vom Grill z.B.) kam neben dem Kürbis noch frischer Ingwer ( gerieben) , frische Chilies und ein säuerlicher, gestiftelter Apfel (mit Schale) dazu. Dann natürlich ohne Parmesan ! Hört sich pervers an, schmeckt aber lecker. Gruß aus dem Norden Isii

16.07.2009 00:50
Antworten
Darla2304

Ich habe die Polenta heute mal getestet und bin ziemlich überrascht. da ich noch einen kleinen butternut Kürbis übrig hatte kam dieses Rezept gerade recht. WIR haben es zu einem saftigen Steak verspeist. Ich fand die Kombination aus Gemüse und Beilage sehr nett... so hawt man nur einen Topf und ist genauso schnell fertig. Ich hab statt Chilliepulver frische Chillies genommen.. Ich hab es gemocht und sogar meine beiden Jungs ( 5 und 6 ) haben es gegessen :) das will was heißen. Danke für die nette Idee, das gibts sicher nochmal!

15.07.2009 20:28
Antworten