Aufstrich
Wursten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brotaufstrich von Putenschnitzeln

3 Gläser à 200-220 g

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.12.2008



Zutaten

für
500 g Putenschnitzel, mager, grob gewürfelt
1 Zwiebel(n), große, grob gewürfelt
250 g Suppengemüse, in grobe Stücke geschnitten
Brühe
2 EL Olivenöl
viel Majoran
Petersilie
Pfeffer
Kräutersalz
Knoblauch, feinst gewürfelt
Sahne
Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Putenschnitzelwürfel in etwas Fett scharf anbraten, Zwiebelwürfel dazu geben und mitbraten, Suppengemüse dazu geben und kurz schmoren, mit Brühe ablöschen, das Fleisch soll gerade so bedeckt sein, und gar kochen. Zum Ende hin ohne Deckel so lange köcheln, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.
Olivenöl unterrühren, alles mit dem Stabmixer fein pürieren und nach Geschmack würzen. Zum Schluss flüssige Sahne unterrühren, so dass eine homogene Masse entsteht. Paste in Gläser füllen und verschließen. Eventuell 1 Stunde einkochen.
Ich koche im Schnellkochtopf 5 Minuten ein, lasse dann allerdings die Sahne weg und gebe die erst zum Verzehr dazu!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ducky91

Hallo, dies ist meine erste Bewertung :-) Ich habe nach einem Rezept gesucht, dass ich für meinen kleinen Sohn nutzen und ohne Salz kochen kann. Er beginnt jetzt Brot zu essen und bei den gekauften Sachen weiß man ja nie genau, was drinsteckt. Mein Kleiner verschlingt sein Brot damit förmlich und wir machen uns die Gewürze dann nachträglich drauf. Ein schönes und einfaches Rezept, das auch schön abzuwandeln geht (z.B. anderes Fleisch oder Gemüse). Danke dafür!

29.06.2017 14:20
Antworten
HisNic

Welches Gemüse kann ich statt Suppengemüse nehmen? Kürbis - Kohlrabi - Zucchini - oder passen diese Sorten geschmacklich nicht? lg

11.10.2016 16:41
Antworten
ham-ham-susan

Habe es gestern mit Hähnchenbrust gemacht, und die Sahne durch Cremefine ( 7% Fett ) ersetzt. Danke für dieses lecker Rezept.... ein Glas ging heute Morgen schon zum Frühstück weg. Werde es öfter machen!!! Glg.

19.10.2013 11:38
Antworten
Elli4u

Vielen Dank für das leckere Rezept. Aufgrund der positiven Kommentare habe ich gleich mal die Menge verdoppelt und das war ganz sicher eine gute Entscheidung, denn das erste Glas ist schon zieieieieiemlich leer ;-)))) Liebe Grüße Elli

19.09.2011 17:50
Antworten
ak99

Hallo, dankeschön! So ists fein! LG, *AK*

19.09.2011 17:51
Antworten
Smartie50

Hallo, auch ich würde das Rezept sehr gern einmal ausprobieren. Aber ist denn 1 Std. wirklich genug was das einkochen betrifft? Da man immer sagt Fleisch aller Art sollte mindestens 2 Std. eingekocht werden. LG Smartie50

14.03.2010 21:42
Antworten
ak99

Hallo, bei uns wird 1 Glas sofort gegessen und die anderen 2 Gläser im Schnellkochtopf eingekocht, bei einer größeren Menge lohnt der Einkochautomat und da sagt mein Einkochbuch: 120 Minuten bei 100°C. Sorry, da hat wohl im Rezept der Fehlerteufel zugeschlagen! LG, *AK*

14.03.2010 22:00
Antworten
bärchen49

Juchhuuuu, ich bin endlich mal die erste, die ein Foto zu einem Rezept hochladen kann, das alleine ist ja schon genial ;-))) Aber noch viel genialer ist dein Rezept! Wirklich mega leggaaaaa..... Habe es ohne irgend eine Veränderung übernommen, jammi, jammi. Das Einkochen habe ich mir geschenkt, der Aufstrich wird nicht alt. Danke für das tolle Rezept, sagt das bärchen

19.02.2010 12:58
Antworten
ak99

Hallo, das hat nichts mit dem Schnellkochtopf zu tun, ich habe die Erfahrung gemacht, daß Gerichte mit Sahne, eingekocht, schnell sauer werden! LG, *AK*

19.02.2009 22:12
Antworten
knackebacke

Hallo, warum muss man die Sahne weglassen, wenn man mit dem Schnellkochtopf einkocht? LG Knackebacke

19.02.2009 20:38
Antworten