Backen
Kekse
Resteverwertung
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokosmakronen mit gerösteten Kokosraspeln

Tolle Eiweissverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.12.2008



Zutaten

für
200 g Kokosraspel
4 Stück(e) Eiweiß, (Größe M)
200 g Zucker, feiner (kein Puderzucker)
2 Msp. Zimt
2 Tropfen Bittermandelaroma (optional)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kokosraspel in einer großen Pfanne ohne Fettzugabe ganz leicht hellgelb rösten. Auf einen Teller schütten und abkühlen lassen.
Die Eiweiß mit einem Handrührgerät ganz steif schlagen. Zucker, Zimt und (wenn gewünscht) das Bittermandelöl kurz unterschlagen. Die abgekühlten Kokosraspel mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Eiweißmasse heben.
Von der Masse mit 2 TL jeweils kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Den Backofen vorheizen, Ober/Unterhitze 140°, Heißluft 120°. Backzeit ca. 25 Minuten.
Die Makronen mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nemrac1970

Ach ja natürlich 5⭐️von mir

29.11.2018 15:21
Antworten
Nemrac1970

Ich hab sie heute zum zweiten Mal gebacken, da die ersten keine Woche überlebt haben. Mega lecker 😋. Besonders die leichte Zimtnote mit den angerösteten Flocken ist das Besondere daran. Danke fürs Rezept. Bild ist schon hochgeladen. Grüße Nemrac1970

29.11.2018 15:21
Antworten
MADMAX1975

Beste Rezept!

22.11.2016 19:21
Antworten
Nadinsche2711

Also habe sie noch ein zweites Mal gemacht und dieses Mal sind sie sogar noch besser geworden. 5 Sterne von mir

23.12.2015 18:13
Antworten
Nadinsche2711

hallo, ich habe die kokosmakronen mit gemischteb gefuehl gebacken. Bin aber positiv überrascht und sind sehr gutbgeworden. Vorallem mit dem anrösten der kokosflocken ist sehr gut. ;)

15.12.2015 19:29
Antworten
Edith19611

hallo, habe eben deine Kokosmakronen gebacken. Sie sind super geworden. Foto ist unterwegs :-)

18.11.2012 15:35
Antworten
MazzMum

Hallo :-) die sind einfach Himmlisch :-) habe sie gemacht wie oben beschrieben und dann noch mal mit gem. Haselnusskernen LG Mazz

21.12.2011 17:58
Antworten
migaweki

Unglaublich lecker! Ich habe dies Rezept schon oft nachgebacken, irgendwie jedoch vergessen zu bewerten. Ich habe das vorgschlagene Bittermandelöl verwendet und zusätzlich 40 g Zucker gegen Vanillinzucker ausgetauscht. lg migaweki

27.05.2011 12:26
Antworten
elmjägerin

Hallo, ich suchte ein Rezept für Eiweissverwertung und wollte eigentlich gar keine Kokosmakronen backen - aber die Variante mit den angerösteten Kokosflocken hat mich so interessiert, dass ich sie doch gebacken habe. Leider haben die Makronen wohl eine sehr kurze Halbwertzeit - muss sie gegen meinen Sohn verteidigen, damit auch morgen noch welche da sind ;-) Danke für die tolle Idee, die Makronen backe ich wieder. Viele Grüße elmjägerin

20.02.2011 16:25
Antworten
j.krümel

Hallo Petra, genau das Rezept habe ich gesucht! Ich habe vom Spritzgebäck Eiweiß übrig und habe diese Makronen früher schon gemacht, aber leider das Rezept verbaselt. Ich mag diese Makronen sehr gerne und meine Familie auch. Schön, dass ich es hier wiedergefunden habe! LG j.krümel :-))

14.12.2009 17:46
Antworten