Bewertung
(10) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.12.2008
gespeichert: 1.288 (0)*
gedruckt: 11.471 (27)*
verschickt: 80 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.197 Beiträge (ø1,06/Tag)

Zutaten

Aubergine(n)
1/2 Bund Basilikum
3 m.-große Zucchini, sehr feste
1/2 Bund Minze
Kirschtomate(n)
Paprikaschote(n), rote
Paprikaschote(n), gelbe
2 EL Kapern
10 kleine Artischocke(n), lila (italienische)
200 g Zuckerschote(n)
1 Scheibe/n Lachs, geräucherter
1 kg Spargel, grüner, frischer (dünne Stangen)
Walnüsse, geknackte und fein gewürfelte
400 g Bohnen, weiße
10 Blätter Salbei
500 g Champignons, mittelgroße
1 Zweig/e Rosmarin
  Für das Dressing:
1/2 Liter Olivenöl, bestes
2 EL Balsamico
1 EL Essig (Weißweinessig)
Zitrone(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale und der Saft davon
1 Knolle/n Knoblauch
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Auberginen waschen und in gleichmäßige, ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Küchentuch legen und mit Meersalz würzen. Den ausgetretenen Saft nach 30 Minuten abwaschen und die Auberginenscheiben portionsweise in heißem Olivenöl kräftig anbraten. Zum Entfetten auf ein Küchentuch legen und pfeffern. Jede Auberginenscheibe mit einer hauchdünnen Knoblauchscheibe und einem Blatt Basilikum bedecken und auf einem Teller sorgfältig zu jeweils 5 Scheiben schichten.

Die Zucchini waschen, halbieren und längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Ebenfalls salzen und etwas später abtrocknen. In etwas heißem Olivenöl von beiden Seiten anbraten und pfeffern. Dann mit wenig klein geschnittener Minze bestreuen und auf einer flachen Form zu dritt übereinander anrichten. Die Kirschtomaten waschen, halbieren und kurz im heißen Olivenöl auf der Schnittseite anbraten. Auch salzen, pfeffern und dann auf die geschichteten Zucchini geben.

Die Paprikaschoten aufschneiden, von allen Innereien entfernen und in je 6 längliche Teile schneiden. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech geben und ca. 20 Min. unter den sehr heißen Grill stellen. Sofort mit einem feuchten Tuch bedecken, auskühlen lassen und dann die Haut abziehen.
Öl und Balsamico im Verhältnis 2:1 vermischen und salzen und pfeffern. Die Kapern und etwas von dem Saft zufügen und die Paprikaschoten damit vermischen. Nun auf einem Teller anrichten.

Die Artischocken großzügig von den äußeren Blättern befreien. Fast 1/3 der Spitze abschneiden, dann halbieren und ca. 4-5 Minuten in etwas Salzwasser blanchieren. In Olivenöl und etwas Knoblauch zu Ende garen, dabei immer wieder mit Zitronensaft beträufeln. Mit Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken. Dann mit klein gehackter Petersilie bestreuen. Auf einem Teller anrichten, dabei evtl. die immer noch harten äußeren Blätter entfernen.

Die Zuckerschoten putzen und in Salzwasser für ca. 2 Minuten blanchieren. Anschließend in Eiswasser abschrecken und mit einer Marinade aus Olivenöl und Weißweinessig im Verhältnis 3:1 wenden, dabei pfeffern. Mit sehr klein geschnittenen Stückchen Räucherlachs (ca. 0,5 cm x 0.5 cm) gut vermengen und auf einen Teller geben.

Die weißen Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser um 1-2 Liter erweitern, salzen und die Bohnen darin in ca. 1,5 Std. garen.
3 EL Olivenöl erwärmen, 2 Knoblauchzehen klein gehackt hinzu geben. Nach 3 Minuten 10 zerkleinerte Salbeiblätter zugeben. Alles durchziehen lassen, dann mit dem Saft einer Zitrone vermischen. Die Bohnen hinzugeben und dann auf einem Teller anrichten.

Die Champignons putzen und im Ganzen in Olivenöl und 1 Knoblauchzehe so anbraten, dass sie ganz leicht gebräunt sind - dabei sollte der Knoblauch aber nicht braun werden, also evt. erst etwas später zugeben. Salzen, pfeffern und mit 1 TL klein gehacktem Rosmarin und etwas Zitronensaft ziehen lassen. Dann auf einem Teller anrichten.

Vom grünen Spargel die unteren Enden abschneiden, evtl. dabei etwas anschneiden und je nach Größe in Salzwasser ca. 3-5 Minuten blanchieren.
Nun die zerkleinerten und in 1 EL Olivenöl angerösteten Walnüsse mit dem Honig und dem Senf in einem Mixer pürieren. Die Zitronenschale zugeben. Das Dressing mit dem Spargel vermengen und auch auf einem Teller anrichten.

Pro Antipasto einen entsprechend passenden Teller wählen und die Gäste selber wählen lassen oder pro Person jeweils eine kleine der 8 Portionen schön angeordnet auf einem Teller anrichten und mit Ciabatta servieren.

Danach sollte mindestens ein Hauptgericht folgen.

Anmerkung: Der grüne Spargel muss außerhalb der Saison leider wegfallen.