Muttis Schweinegulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ungarisches Gulasch ... ganz lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.12.2008 313 kcal



Zutaten

für
500 g Gulasch vom Schwein
3 große Tomate(n)
2 große Zwiebel(n)
750 ml Wasser
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
etwas Chili
4 EL Saucenbinder oder Mehl
Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
12,26 g
Fett
19,13 g
Kohlenhydr.
22,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Schweinegulasch in mundgerechte Stücke schneiden (falls es vom Fleischer noch zu groß ist), mit Salz und Pfeffer würzen. In heißem Öl stark anbraten. Die Zwiebeln in große Stücke schneiden, die Tomaten vierteln und zugeben, weiter mitbraten. Das Fleisch so lange braten, bis kein Eigensaft mehr da ist. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mit anrösten.

750 ml Wasser hinzufügen, aufkochen lassen und 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Mit Soßenbinder oder Mehl andicken und nochmals 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss das Ganze mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Dazu Nudeln oder Kartoffeln reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PolarLykaios

Das Rezept war sehr lecker gewesen, muss nur die doppelte Menge Fleisch das nächste Mal holen. Hab das ganze zusätzlich mit noch etwas Rinderbrühe verfeinert.

24.11.2020 14:32
Antworten
mud_mug40

Super einfach und lecker! Ich habe Chiliflocken, Kümmel, Brühe und Paprika Pulver ergänzt. Das nächste Mal nehme ich die doppelte Menge Fleisch, war uns zu wenig🙃

25.09.2019 08:12
Antworten
Heike-Hartwig

Hat super geschmeckt. War einfach und schnell zu machen. Habe aber noch Brühe und Sahne dabei gemacht..

10.06.2019 19:47
Antworten
Cindy23

Der beste Gulasch den ich je zubereitet habe. :) Danke für das Rezept.

11.12.2018 22:17
Antworten
diana56

Danke für das leckere Rezept!

24.10.2018 16:55
Antworten
ichkochdochwas

was macht man denn mit dem tomatenmark?

17.08.2011 20:47
Antworten
Kampfküken

Oh das hab ich wohl vergessen mit reinzuschreiben. Also das Tomatenmark kommt zusammen mit dem Wasser in dem Topf. Das gibt dem Ganzen noch ein wenig Farbe und ist zudem Lecker. Man kann es natürlich auch weglassen, wenn man das nicht so mag.

18.08.2011 07:14
Antworten
sslave

Das mach ich jetzt gleich mal...hab ich Lust drauf bekommen... Zum Tomatenmark: Man sollte es immer mit anrösten, sonst bekommt man evtl einen leicht säuerlichen Geschmack!!! Ich geb es immer vor der Wasserzugabe kurz in die freigeräumte Mitte des Topfes für 2 bis 3 min, das ist ausreichend...man sollte das nicht vernachlässigen

23.03.2012 16:45
Antworten
Meggi79

Sehr leckeres Rezept. Wird es jetzt öfters geben.

08.04.2010 09:11
Antworten
Stilika

Schnell und lecker, sehr zu empfehlen. Gib't bei uns jetzt oefters. LG Stilika

08.02.2010 22:28
Antworten