Auberginenpesto


Rezept speichern  Speichern

Ein sehr cremiges Pesto, das auch als Dip herhalten kann

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.12.2008 1039 kcal



Zutaten

für
1 große Aubergine(n)
1 Handvoll Basilikum
2 Knoblauchzehe(n), gehackte
65 g Pinienkerne, geröstete
75 g Parmesan, geriebener
1 Zitrone(n), der Saft davon
5 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1039
Eiweiß
42,42 g
Fett
91,45 g
Kohlenhydr.
13,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Aubergine längs halbieren, auf ein Backblech mit Alufolie legen und mit etwas Olivenöl bepinseln. Die Aubergine mit den Schnittflächen auf das Blech legen und so lange grillen, bis die Haut schrumpelig ist, Blasen wirft und das Fleisch weich ist.

Während dieser Zeit die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab pürieren. Wenn die Aubergine fertig ist, 10 Minuten abkühlen lassen und dann die Haut abziehen. Das Gemüse zu den anderen Zutaten geben und nochmals kräftig pürieren und gut abschmecken.

Das Pesto kann auch auf Vorrat zubereitet werden. In der Tiefkühltruhe hält es sich sehr gut und schmeckt nach dem Auftauen wie frisch zubereitet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naty-b

Liebe Nela, das Rezept ist grandios, vielen Dank! Wir machen gerade die Schüssel leer. LG Naty

06.01.2017 17:51
Antworten
Toriborii

Sehr sehr lecker! da ich keine pinienkerne hatte, habe ich Kürbiskerne dazu getan- ansonsten habe ich mich aber an das Rezept gehalten. sehr zu empfehlen und 5 sterne!!!

08.02.2016 18:31
Antworten
W24AL

Wunderbar! Ich liebe selbst gemachtes Pesto und auch die Auberginencreme vom Griechen nebenan. Das hier ist die perfekte Mischung. Wir hatten das Pesto zu gebratenem Kabeljau mit Salat. Danke!!!

10.10.2014 22:29
Antworten
sharie88

Sehr lecker, vielen Dank :-) Fuer Veganer: es schmeckt auch ohne Parmesan.

10.10.2014 11:40
Antworten
fruchtsternchen

Hallo, mir hat das Pesto auch sehr gut geschmeckt. Da es für 1x mal essen zu viel war, habe ich den Rest auch eingefroren - hat super geklappt. Viele Grüße, Fruchtsternchen

18.07.2013 22:14
Antworten
italialady

Guten morgen, ich hab da mal ne Frage zu deinem Pesto. Meinst du ich kann es in Gläser abfüllen und mit Olivenöl bedecken. Danke jetzt schon für deine Antwort. LG Italialady

24.06.2009 07:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Servus italialady, natürlich kannst Du das. Ich allerdings friere immer den Rest des Pestos in einem Marmeladenglas ein...........es schmeckt wie frisch gemacht. Weißblaue Grüße, Nela67

26.07.2009 09:23
Antworten
chilli3

Hallo Nela, so, jetzt habe ich dieses Rezept getestet, was soll ich sagen: es ist köstlich!! Am liebsten hätte ich es pur mit dem Löffel gegessen! Ich habe es zu Nudeln gemacht, da haben mich dann allerdings die Nudeln irgendwie gestört, ich finde, der feine Geschmack des Pestos geht dabei unter. Das nächste mal mache ich es lieber als Dip oder zu Crostinis. 5 Sternchen für dich! Liebe Grüsse, Chilli

25.02.2009 20:47
Antworten
chilli3

Hallo Nela, ich werde dieses Pesto demnächst ausprobieren, dazu zwei Fragen: wie lange hält es sich außerhalb der Tiefkühltruhe, und zweitens, wozu schmeckt es am besten? LG, Chilli

26.01.2009 20:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Servus Chilli, wir essen das Pesto gerne zu Nudeln, ist aber auch ein leckerer Dip, um Tortillachips darin zu versenken. Wenn Du das Pesto mit einer Ölschicht obendrauf im Glas in den Kühlschrank stellst, dürfte es sich eine Woche bestimmt halten. Weißblaue Grüße, Nela67

03.02.2009 18:38
Antworten