Bewertung
(19) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.12.2008
gespeichert: 550 (0)*
gedruckt: 4.213 (32)*
verschickt: 24 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2004
180 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

4 TL Öl, alles außer Olivenöl
2 kleine Zwiebel(n), rot oder weiß
2 EL Aceto balsamico
2 EL Zucker, braun
160 ml Tomatenpüree, aus der Packung
2 EL Worcestersauce
4 EL Sauce, (Teriyaki-Sauce)
1/2 TL Sojasauce
1/2 TL Senf, mittelscharf
1 Spritzer Tabasco oder Chilisauce
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln sehr fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, dann die Zwiebelwürfel hinein geben und bei nicht zu starker Hitze unter Rühren hell anschwitzen. Dann die Hitze höher einstellen, den Balsamico angießen und den Zucker darüber streuen. Leicht einkochen lassen (ca. 1-2 Minuten). Wenn der leicht beißende Geruch des Essigs verflogen ist, Tomatenpüree, Worcestersauce, Teriyaki-Sauce, Sojasauce und Senf einrühren, kurz aufkochen lassen und unter Rühren bei kleiner Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen. Wer mag, gibt zum Schluss noch entweder etwas Tabasco oder Chilisauce hinzu.

Kann man kalt oder warm servieren, wobei wir die erwärmte Variante bevorzugen. Die Sauce entstand, weil ich meinem Mann zum Rumpsteak mal kein langweiliges Ketchup anbieten wollte. Also fing ich an, mit den vorhandenen Zutaten ein wenig zu experimentieren. Heraus kam eine Sauce, die ihn total begeistert hat. Seitdem hat das Ketchup ausgedient und fristet ein einsames Dasein im Kühlschrank.